Montag, 16. April 2012

Der Trakt- Arno Strobel

Das Buch:

Sibylle erwacht aus einem bösen Traum. Ihr Sohn wurde entführt, aber sie befindet sich nicht zu Hause, sondern in einem Zimmer, verkabelt an verschiedenen Monitoren. Ihr gelingt die Flucht, aus diesem Zimmer und damit beginnt das Chaos. Sibylle erinnert sich an alles, aber die Umwelt erinnert sich nicht an sie und behauptet, sie wäre nicht die Person, für die sie sich ausgibt. Wer ist Sibylle, gibt es ihren Sohn wirklich und wem kann sie vertrauen???

Meine Meinung:

Das Buch ist wirklich sehr spannend geschrieben. Man ist ab der ersten Seite in der Geschichte drin. Auch, wenn der Spannungsbogen ab und an abflacht, tut dies dem Lesevergnügen keinen abbruch. Besonders gut gefallen hat mir die Protagonistin Sibylle. Sie wurde sehr gut dargestellt. Ihre Gedanken und Gefühle. Poisitiv fand ich auch, dass ich selbst nicht wusste, wer meint es gut und wer will Sibylle was anhaben. Ich war sehr viel am Rätseln und wenn ich dachte, ja die Person führt nichts Gutes im Schilde, wurden wieder neue Zweifel gesäät. Der Showdown ist gelungen und es löst sich alles auf. Die Kernfragen werden alle beantwortet, die ein oder andere offene Frage hatte ich schon noch, aber da ging es um Nebensächlichkeiten.

Fazit:
Alles in allem ein sehr lesenwertes Buch.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone