Samstag, 26. Mai 2012

Die Gewürzhändlerin- Petra Schier


 http://www.rowohlt.de/fm/501/978-3-499-25628-8.jpg







rororo
Historischer Roman
Taschenbuch
544 Seiten
ISBN: 978-3-499-25628-8
9,99 Euro (D)
Rowohlt Bücher






Inhalt:

Die Eheleute von Manten verbringen mit ihrer Leibmagd Luzia und deren Bruder Anton, der als Knecht angestellt ist, die Wintermonate in Koblenz, wo sie ein Stadthaus haben. Dort trifft sie auf den Kaufmann Martin Wied. Luzia, Elisabeth und Martin sind durch ein magisches Kreuz und einem Schwur, den sich ihre Ahnväter vor langer Zeit gegeben haben, miteinander verbunden. Dieser Schwur beinhaltet gegensetige Unterstützung und Freundschaft der Familien.
Aus einer Not heraus, bittet Martin Luzia, ihm auf dem Jahrmarkt zu helfen. Er weiss um ihre Künste in Rechnen und Lesen. Luzia zeigt dabei ein grosses Geschick und Talent für den Handeln und bald darauf bekommt sie die Chance, ihren eigenen kleinen Handel aufzumachen. Leider gibt es unter den Kaufmännern auch Neider, die Luzia und Martin nichts Gutes wollen. Reibereien und Intrigen bleiben nicht aus.

Meine Meinung:

Ein Buch voller Spannung, Gefühlen und Humor. Ich habe jede Seite sehr genossen. Petra Schier schafft es, durch einen lebendigen Erzählstil, gespickt mit vielen Details, das Koblenz des 14. Jahrhunderts wieder zum Leben zu erwecken. Die Personen werden mit viel Liebe herausgearbeitet und machten das ganze Buch zum Film. Eine Geschichte die lebt.
Besonders gut fand ich den Schreibstil. Er war weder zu neumodisch, noch zu altertümlich und hat sich flüssig lesen lassen. 

An dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön für das signierte Exemplar.

Fazit:
Wunderschöne Lesestunden sind garantiert! Vielen Dank für das schöne Buch.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone