Samstag, 7. Juli 2012

Frauenheld von Lutz Schebesta

Kurzbeschreibung:
 
Basti hat sich von seiner Freundin getrennt und das kurz vor Weihnachten. Alleine Weihnachten feiern mag er nicht, also beschliesst er, auf Brautschau zu gehen. Das Zaubermittel heisst: Internet-Dating.
Doch so einfach wie Basti sich das vorgestellt hat, ist es dann doch nicht...

Meine Meinung:
 
Basti war für mich einerseits sympathisch, vorallem durch seine recht naive Art, auf der anderen Seite ging mir sein Verhalten aber auch auf den Keks. Anfangs war es ja noch lustig, wenn er von seinen misslungenen Dates erzählt hat, aber nachdem er auch die Erfahrung machte, dass Frauen, anders können, hielt sich mein Mitleid in Grenzen, wenn er dann getäuscht wurde.
Das Ende kam dann sehr schnell und ich hätte nicht gedacht, dass er jemals eine Frau finden würde. Aber er hat es geschafft und kann nun glücklich werden...

Fazit:
Leider ging der anfängliche Witz ein wenig verloren und konnte im späteren Verlauf des Buches auch nicht mehr daran heranreichen. Aber alles in allem, war dies eine locker, leichte Lektüre gewesen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone