Dienstag, 14. August 2012

Verurteilt: Konrad Kümmers erster Fall- Jasmin P. Meranius

Inhalt:

Konrad Kümmer ist Kaufhausdetektiv und kann sich keine grossen Sprünge leisten. Damit sich das ändert, nimmt er einen Nebenjob bei Herrn von Eichenborn an, den er bereits von seinem Vater her kennt.
Wanda von Eichenborn wird nach 10 Jahren Gefängnis vorzeitig entlassen und ist auf der Suche nach der Wahrheit. Sie wird des Mordes an ihrer Tante beschuldigt und bestreitet dies von Anfang an. Doch wer hat ihre Tante dann ermordet?
Zu gleichen Zeit macht ein Serienmörder Frankturt unsicher und alle Opfer haben eines gemeinsam...

Meine Meinung:

Von Anfang an ein spannender Krimi mit wirklich toll ausgearbeiteten Charakteren. Besonders Konrad Kümmer gefiel mir von Anfang an, weil er durch seine etwas verschrobene Art sehr bodenständig ist und nicht dem typischen Helden entspricht.
Die Handlung hat mich von Anfang an, an das Buch gefesselt und es gab kaum Stellen die sich in die Länge zogen und wenn, kam der Spannungsbogen schnell wieder auf den Höhepunkt.
Man bekommt die Möglichkeit mitzurätseln, wer der Täter ist, man stellt sich die Frage, wie die verschiedenen Handlungsstränge zusammenhängen und wird von der Autorin immer wieder auf die falsche Fährte geschickt. Erst gegen Ende löst sich alles aus und für alle offenen Fragen gibt es logische Antworten.

Vielen Dank an die Autorin, für die wunderbare Widmung.

Fazit:

Ein toller Start für eine Krimi-Reihe und ich freue mich schon auf den 2. Teil


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone