Samstag, 13. Oktober 2012

AAA Das Manifest der Macht- Olivia Meltz


http://imagine-verlag.de/files/9783940873378_1.jpg










hansanord
Krimi/Thriller
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
400 Seiten
19,90 Euro (D)
Imagine Verlag




---Dies ist der 1. Teil einer Triologie---

Inhalt:

John Marks, ein angesehener und erfolgreicher Anwalt der Anwaltskanzlei Fist International New York, hat gerader eine der grössten Firmenfusionen seiner Kanzlei unter Dach und Fach gebracht. Dadurch ist er in die Öffentlichkeit gerückt und hofft nun auf eine Beförderung zum Seniorpartner. Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit wird das Interview, welches er zuvor gegeben hat, eingespielt und dort wird von der Enthüllungsjournalistin Samantha Cunningham die Nachricht verbreitet, John sei der Ur-Urenkel des Kommunistenführers Karl Marx.
Für John scheint die Welt unterzugehen und er will das Gegenteil beweisen. Zusammen mit Samantha und Ben, dem Kameramann und alter Freund von John, macht er sich auf den Weg nach Europa, um das Geheimnis zu lösen. Doch auf ihrer Reise quer durch Europa stoßen sie auf ein weitaus größeres Geheimnis: Den Schatz der Kommunisten!
Für die drei beginnt eine Schnitzeljagd, die viele Gefahren birgt. Verfolgt werden sie von Domminique, der Tochter des Chefs von First International, die ihre eigenen Pläne verfolgt und einer unbekannten dritten Gruppe.

Das Buch:

Ein absolut rasanters und spannungsgeladenes Buch erwartete mich, welches zu keiner Zeit langweilig wurde. Die Rückblenden zu den Zeiten Karl Marx, fügten sich sehr gut in die Geschichte und hoben die Spannung noch ein wenig an. Es wimmelte von Verschwörungstheorien und Geheimnissen, die für jede Menge Fragen aufwarfen. Teilweise wurden sie beantwortet, bei manchen muss man auf den 2. Band warten. Die Personen machen es allerdings nicht so leicht, das Buch zu mögen. Sie sind von anfang an eher unsympathisch rüber gekommen, einzig Ben, der hatte die Sympathiepunkte schon zu beginn inne gehabt. Samantha und John gewannen ein wenig an Sympathie gegen Ende der Geschichte, aber so richtig wollte da der Funke nicht rüberkommen.
Domminique ist sich treu geblieben und ist eine durch und durch böse, vom Wahn verfolgte junge Frau.
Die Handlungen sind ab und zu sehr unlogisch gestrickt, stellenweise wird auf noch was eingepackt, was nicht hätte sein müssen, zum Beispiel die Liebesszene. Nein, ich brauch nicht in jedem Buch eine knisternde Sexszene und an der Stelle fand ich sehr unpassend.
Aber alles in allem, war es eine tolle Geschichte, sehr flüssig zu lesen und mit konstanter Spannung und einem tollen Showdown, mit dem ich so nicht gerechnet hätte.

Fazit:

Ein Buch mit einem tollen Mix aus Schnitzeljagd, Krimi, Verschwörungen und geschichtlichen Ereignissen. Spannungs- und Actionreich.


Vielen Dank an den hansanord Verlag für die Bereitstellung des Buches.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone