Montag, 22. Oktober 2012

Kinder des Bösen- Jan Hellstern











Kriminalroman
Kein & Aber AG
gebundene Ausgabe, 336 Seiten
19,99 Euro (D)
ISBN:  978-3-0369-5655-8
Kein & Aber AG



Inhalt:

Honsa muss während der letzten Kriegstage fliehen,da er trotz seiner verkümmerten Hand eingezogen wird. Dies wäre der sichere Tod des jungen Honsas und er flieht nach Prag, seiner Geburtsstadt. Auf der Flucht lernt er Lenka kennen und lieben, die ihm bei der Suche nach seiner Vergangenheit hilft. Er macht die Bekanntschaft eines alten Arztes und stößt auf ein grausiges Geheimnis, welches ihn und der Arzt verbindet...

Cover:

Das Cover ist geheimnisvoll und düster. Die verschwommene Augenpartie im Vordergrund und im Hintergrund die Fenster. Der Titel wurde in rot gehalten und sticht heraus.

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen und mich auch nachdem ich es gelesen habe, lässt es mich nicht los. Es beschreibt auf so packende Art das Leben von Honsa, seine Vergangenheit und das grosse Geheimnis, welches auf der Familie liegt und bis zum Schluss wohlbehütet wird. Dabei vermischen sich oft Wahn und Wirklichkeit, ohne den Bezug zu verlieren.
Jan Hellstern ist ein meisterhaftes Debüt gelungen. Er malt mit Worten und man spürt mit jedem Satz die Stimmung des Buches, die Spannung und die Emotionen/Gefühle. Er geht ins Detail, wenn es um die Beschreibung der Handlungsorte geht, ohne das dabei die Spannung verloren geht. Die geschichtlichen und politischen Ereignisse fügen sich perfekt ein. Man muss es selbst lesen und eintauchen.

Fazit:

Spannung bis zum Schluss. Ein wahnsinns Debüt!

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone