Sonntag, 18. November 2012

Die Hure Babylon- Ulf Schiewe


Die Hure Babylon







Droemer
Historischer Roman
Hardcover, Schutzumschlag und Lesebändchen, 576 Seiten
19,99 Euro (D)
ISBN: 978-3-426-19930-5

Droemer-Knaur
Leseprobe



Inhalt:

Südfrankreich, im 12. Jahrhundert. Ermengarda von Narbona, ist die Herrscherin von Narbona und führt eine Scheinehe. Mit der Hilfe zahlreicher Freunde, regiert sie kraftvoll über ihr Land und zollt sich den Respekt der Männer. Arnaut ist einer ihrer Freunde und mit ihm unterhält sie eine aussereheliche Affäre. Als sie das zweite Kind verliert, sieht Arnaut darin die Strafe Gottes und um Buße zu tun, zieht er in den Kreuzzug, um das heilige Land von den ungläubigen zu befreien. Doch sehr bald erfolgt auf die große Euphorie, die große Ernüchterung. Denn es geht nicht um den Glauben und den Auftrag Gottes, wie die Kirche es allen erzählt, es geht um Macht, um sehr viel Macht, für die Könige und die Kirche. Für die kleinen Menschen geht es bald nur noch ums Überleben in einem fremden Land.

Meine Meinung:

Das erste was mir zu "Die Hure Babylon" einfällt ist: Wortgewaltig. Ulf Schiewe schafft es seine Leser in den Bann zu ziehen. Schonungslos lässt er die Leser teilhaben, an einen schrecklichen Kreuzzug, der unter dem Vorwand es sein in Gottes Namen, geschehen ist. Der Schreibstil ist atemberaubend und sehr bildhaft. Trotz der vielen Fremdwörter, die alle in kursiv gedruckt sind, ist mein Lesefluß kaum gestört worden.
Die anfängliche Euphorie, die auf dem Weg ins heilige Land herrscht, die gespannte Atmosphäre kurz vor der ersten Schlacht und das Leid, ist alles spürbar nah. Dem Leser wird es schwergetan, nicht in dieses Buch einzutauchen und mit den Leuten zu fiebern und zu hoffen.
Der Wechsel zwischen den spannungsgeladenen Schlachten und der Ruhe, die dann Gedanken und Gefühle zu lassen ist perfekt. Die fiktive Geschichte um die Liebe zwischen Arnaut und Ermengarda fügt sich in die wahren Begebenheiten des Buches, super hinein.
Das Cover ist farblich und mit passendem Motiv gestaltet. Im Buchinneren befindet sich eine Karte, in der die Reise Arnauts mit den Schlachten, in die er kämpfen musste eingetragen ist. So hat der Leser immer im Blick, wo genau man sich gerade befindet.
Ausserdem ist ein sehr großer Anhang vorhanden. Dieser beinhaltet ein Nachwort vom Autor, Übersetzungen der Fremdwörter und ein Glossar zu den realen und fiktiven Personen.
Das Buch habe ich in einer Leserunde gelesen, die vom Autor begleitet wurde und Ulf Schiewe hat sie wirklich begleitet. Er ist auf jede Frage eingegangen und hat weitere Informationen zum Buch geliefert.

Fazit:
Die Hure Babylon ist ein gewaltiges Buch, welches dem Leser viele Eindrücke vermittelt und ein dunkles Kapitel der Kirchengeschichte behandelt.

Vielen Dank für das Freiexemplar und das tolle Begleiten der Leserunde.
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone