Montag, 19. November 2012

Die Wunschmaschine- Alexander Rothe


 










Baumhaus Verlag
Kinderbuch ab 10 Jahren
Hardcover, 333 Seiten
14,99 Euro (D)
ISBN: 978-3-8339-0153-9
Bastei Lübbe Bücher



Inhalt:

Sommerferien können ganz schön langweilig sein, vor allem, wenn man zur strengen Oma abgeschoben wird oder einfach nur zu Hause bleiben muss. So geht es den Kids Tom, Myriam (Möhre) und ihr Bruder Alex auch. Nur Pit (Petra) sind die Sommerferien schnuppe, sie lebt ihr Leben und geht ihrer Lieblingsbeschäftigung Forschen und Fotographieren nach. Aber bald finden sie, hinter Efeu und Gestrüpp versteckt, eine verwitterte Tür. Der dahinterliegende Gang führt zu einer unterirdischen Halle, die Professor Grünspan gehört. Er ist Erfinder und Sammler nutzloser Maschinen und besitzt ein Artefakt, welches ein Teil der Wunschmaschine ist. 9 weitere Teile sind auf der Erde verstreut und für die Kinder beginnt ein unglaubliches Abenteuer.

Meine Meinung:

Schon der Prolog beginnt unglaublich witzig und ich habe Tränen gelacht. Aber das ist nur der Anfang eines witzigen, spritzigen und absolut spannenden Buch. Auf ihrem ersten Abenteuer, begegnen den 4 Halbwüchsigen ein fremdes Land, in dem sie sich zurechtfinden müssen, kuriose Fahrzeuge und jede Menge Gefahren.
Die Charaktere sind glaubwürdig dargestellt und könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter und auch die Freundschaft, die mit der Geschichte beginnt, wird stabiler. Jeder bringt seine eigene Stärken mit und seine eigene Sprache und auch wenn es die ein oder andere Kabbelei untereinander gibt, halten sie zusammen.
Geschickt hat Alexander Rothe Informationen zum Land Ägypten, die Traditonen der Menschen und deren Religion mit in die Geschichte einfließen lassen, ohne das es der Spannung abbruch tut.
Das Buch lässt sich flüssig lesen, gespickt mit einer Portion Humor und Ironie. Ob die Ironie bei jüngeren Lesern immer gleich verstanden wird, ist für mich fraglich, aber der Spaß an dem Abenteuer geht dabei unter Garantie nicht verloren.
Am Ende des Buches befindet sich noch ein köstlicher Nachschag in dem einige Rezepte zum nachkochen enthalten sind.
Jetzt wird mit Freude der nächste Band erwartet, wo ich mich gerne in ein turbulentes Abenteuer in Portugal stürzen werde.

Fazit:
Ein tolles Buch für junge Leser und für Erwachsene, die sich für ein "Kinderbuch" begeistern können.


Vielen Dank für das Freiexemplar und die amüsante Leserunde bei LovelyBooks.

1 Kommentar :

  1. Guten Morgen,
    für dieses Buch hatte ich mich bei Lovelybooks beworben, aber die Losfee war leider nicht auf meiner Seite :(
    Schön, dass es Dir gefallen hat. Schöne Rezi!
    Liebe Grüße von deiner neuen Leserin Jasmin
    http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone