Freitag, 17. Mai 2013

Rosendorfer muss dran glauben- Rüdiger Bertram

Rosendorfer muss dran glauben 
ab 13 Jahren
208 Seiten, broschiert
12,95 Euro (D)
 ISBN-13: 978-3-7891-3198-1
Hier kann man das Buch bestellen
Hier geht es zur Verlagsseite


Inhalt:

Moritz Rosendorfer ist Geschichtenerzähler. Leider nicht erfolgreich, obwohl er sehr gerne davon Leben möchte. In der SonderBar tritt er manchmal auf und wenn er Glück hat und sein Publikum ist ihm wohl gesonnen, dann wird er nicht mit Erdnüssen beworfen. Eines Abends trifft er dort auf Hobbe. Ihm gehört der Hypothesen-Verlag und er bietet ihm einen Job an. Einen Job mit der Aussicht irgendwann mal einen Roman heraus zu bringen. Doch zuerst muss Moritz Geschichten erfinden. Geschichten die verbreitet wird, bis sie irgendwann von der Gesellschaft für wahr gehalten werden. Doch bald scheinen diese Geschichten real zu werden...


Meine Meinung:

"Rosendorfer muss dran glauben" ist ein außergewöhnliches Jugendbuch. Es geht um Geschichten, die jeder kennt, weil der Freund eines Freundes so etwas schon passiert ist. Doch was ist, wenn diese Geschichten scheinbar wahr werden. 
Dies erzählt Rüdiger Bertram in seinem Buch. Spannend geschrieben spielt sich das Ganze in Bonn ab und für mich verwunderlich im Jahr 2015. Die Geschichte ist wirr und verrückt, aber mir hat es gefallen und zwischenzeitlich wusste ich auch nicht mehr, woran ich denn bin. Wem kann man glauben, was ist real, was fiktiv. Erzählt wird das ganze in "Ich"-Form, doch es ist nicht Moritz der sie erzählt, sondern ein geheimnisvoller Dritter, der ihn dicht auf den Fersen ist und genau weiß, was Moritz so treibt. Er kennt ihn anscheinend in und auswendig und diese Art der Erzählform, hat mir richtig gut gefallen. Ständig ist man am rätseln, wer das den nun ist...
Zwischenzeitlich weist das Buch einige Längen auf, aber im Großen und Ganzen hat es mich gepackt. Ich wollte unbedingt wisse, wie das alles zum Ende kommt. Und so verrückt wie das Ende war und obwohl ich einige unbeantwortete Fragen noch habe, es war passend. Mich hat es überzeugt und ich bin rundum zufrieden mit dem Buch. Es ist zwar eher ein Krimi als ein Thriller, aber ein Krimi, der sich sehen lassen kann. Für einen Thriller fehlte mir der Gruseleffekt ein wenig. Da möchte ich Gänsehaut bekommen und ein wenig geschockt werden. Und ich denke mal, dass auch ein Jugendlicher den Kick ein wenig missen wird.
Rüdiger Bertram schreibt spannend und er weiß, wie er mit seinen Lesern ein wenig spielen kann. Die Personen sind gut beschrieben und auch die Handlungsorte konnte ich mir sehr gut vorstellen. 
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und es hat Spaß gemacht, Moritz zu folgen und mitzurätseln, wer hinter all dem steckt.

Fazit:

Ein packender Krimi, den ich sehr gerne gelesen habe. Verrückt und spannend, es hat Spaß gemacht mitzurätseln.   
       

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone