Dienstag, 4. Juni 2013

Schokolade für Dich- Sheila Roberts

Schokolade für dich
Taschenbuch
400 Seiten
 ISBN 978-3-86278-509-4
ISBN eBook 978-3-86278-594-0
8,99 Euro (D)
Leseprobe 
Hier  kann man das Buch bestellen

Ich möchte mich ganz herzlich bei Blogg dein Buch und dem Verlag Mira Taschenbuch bedanken, die mir dieses Buch bereitgestellt haben. Ich habe mich eher aus Neugier beworben, da es auf meiner Blogg dein Buch Seite vorgeschlagen wurde und der Klappentext ansprechend klang. 


Und hier wären wir schon beim ersten kleineren Manko, der Klappentext verspricht mehr, als das Buch halten kann. Ich dachte ich bekomme eher eine Liebesgeschichte mit einigen Problemen zu lesen, doch es war eher anders rum. Die Liebesgeschichte war ein nettes Beiwerk, aber der Kern der Geschichte drehte sich um die marode Schokoladenfirma von Samantha, die sie versucht zu retten, damit die Familienunternehmen weitergeführt wird. In der Hoffnung einen Aufschub ihres fälligen Kredites zu bekommen, trifft sie auf Preston Blake. Er ist nun der Leiter der Bank, ehemaliger Footballstar und war vor Jahren auch in der selben Schule wie Samantha. Und obwohl er es kategorisch ablehnt, ihr einen Aufschub zu gewähren, fühlt Samantha ein leichtes kribbeln in seiner Gegenwart.
Ein neuer Plan muss her...
Ganz  toll fand ich das Samantha nicht als Alleingängerin und Retterin der maroden Firma diente, sondern ihre Familie eine wichtige Stütze in dem Projekt einnimmt. Das anfängliche geplänkel zwischen Preston und Samantha wird leider gegen Ende ziemlich flott abgehandelt und ist, wie bereits erwähnt, eigentlich nur so eine nette Nebengeschichte gewesen. Passt ja auch sehr gut, Schokolade und Leidenschaft. 
Die Charaktere haben mir alles sehr gut gefallen. Sie haben ihre Stärken und Schwächen, keiner war der ruhmreiche Held und der Zusammenhalt der Familie Sterling hat mich besonders beeindruckt.
Die Geschichte ist eine sehr leichte Geschichte, die mich auch am Anfang richtig in den Bann gezogen hat. Durch die Sichtweise der verschiedenen Personen, die die Geschichte erzählen, bekommt man auch einen sehr guten Einblick und es ist ein rundes Buch. Doch die Begeisterung die ich am Anfang hatte, verschwand langsam gegen Ende, weil es dann doch sehr langatmig wurde und ich mich echt zusammenreißen musste, dieses Buch dann auch zu beenden. Mir fehlte ein kleiner Kick in der Liebesbeziehung und irgendwie war es für mich so, dass die Autorin am Ende nur schnell fertig werden wollte. Schade eigentlich, weil der Anfang richtig toll war.

Fazit:

Ein nettes Buch für verregnete Tage, aber es ist kein unbedingtes Lesemuss.
Von mir bekommt das Buch gute 3 Sterne.  

1 Kommentar :

  1. Mir hat auch der Kick in der Liebesgeschichte gefehlt, es hat nicht wirklich geknistert zwischen den beiden. Es hat mich zwar nicht gestört, dass der Fokus auf der Familiengeschichte liegt, aber etwas mehr Romantik hätte ruhig schon sein können :-)

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone