Sonntag, 21. Juli 2013

Godspeed- Die Suche von Beth Revis

 http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/download/9783791516776.jpg
ab 14 Jahren
464 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
19,95 Euro (D)
ISBN-13: 978-3-7915-1677-6
Hier kann man das Buch bestellen

---ACHTUNG SPOILER---
Ich gehe davon aus, dass man den ersten Band gelesen hat, da ich ohne Bezug auf diesen, diese Rezi nicht hätte schreiben können.


Es sind 3 Monate her, dass Amy und Junior den Täter gestellt haben. Das Leben auf der Godspeed hat sich in den letzten Wochen grundlegend verändert, denn ohne Phydus, eine Droge, die die Menschen willenlos und gefügig gemacht hat, kommen Probleme auf. Die Menschen stellen viel in Frage, rebellieren und es kommt häufiger zu Streitereien und auch eine Serie Morde treten auf. Junior hetzt von einem Ort zum Nächsten und versucht die Probleme in den Griff zu bekommen.
In all dem Trubel findet Amy eine Spur. Ein Rätsel von Orion inszeniert. Er möchte, dass sie ein Geheimnis aufdeckt und dann eine Entscheidung für die Godspeed trifft. Denn nur sie ist dazu in der Lage.

War der erste Teil schon ein Wow!- Erlebnis, ich kann euch sagen, der zweite Teil ist um einiges besser. Oft empfinde ich, dass der zweite Teil einer Trilogie oder Reihe schwächelt, weil der Autor keine geniale Idee hat oder sich diese für den dritten Teil aufspart. Doch ganz anders bei Godspeed- Die Suche. Hier hält Beth Revis eine Schnitzeljagd parat, die es in sich hat. Das zu lösende Geheimnis ein Überraschung!

Einmal angefangen zu lesen, hatte mich das Buch sofort wieder gefesselt. Es ist wahnsinn, was für ein Sog dieses Buch hat. Die Personen sind alte Bekannte, die doch für die ein oder andere Überraschung sorgen und durch die Beschreibung der einzelnen Handlungsorte, hatte man das Bild der Godspeed wieder ganz schnell vor dem inneren Auge aufblitzen.
Durch den Wechsel der Sichtweisen, einmal Amy und einmal Junior, merkt man ziemlich gut, was für ein Chaos im Moment auf der Godspeed herrscht und das die Situation alles andere als rosig ist. Junior der auf einmal der Älteste ist, steht sich einer Menge Problemen gegenüber und ihn begleitet immer die Angst, dass Amy etwas zustoßen könnte.

Das Ende ist wieder richtig gut. Alle Fragen werden beantwortet, die ein oder andere Sache war für mich persönlich aber doch zu weit her geholt. Aber es ist ein Buch und in Büchern ist ja bekanntlich vieles möglich, besonders, wenn es in der Zukunft spielt. Wer weiß da schon, wie die Technologien sind.
Und das es noch einen weiteren Teil gibt, gibt es wieder einen Cliffhanger und den fand ich passend, aber sehr gemein. Jetzt muss ich erst recht wissen, wie es weitergeht und welche Überraschung Beth Revis noch auf Lager hat. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass in dem Abschlussband noch was Großes auf uns zukommen wird.

Fazit:

Der erste Teil war schon richtig gut, der zweite Teil konnte es aber nochmals übertreffen. Ich bin sehr gespannt auf den dritten Teil.  

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone