Freitag, 2. August 2013

einfach vegan- draußen kochen von Roland Rauter

Hallo, ihr Lieben!

Ich darf das neue Kochbuch von Roland Rauter testen und war auch schon fleißig, was das nachkochen betrifft. Dieses Buch ist voll mit leckeren veganen Gerichten rund ums grillen und picknicken. Man kennt die Standarts, die man so auf den Grill legt, doch hier entdeckt man die ein oder ander Zutat mal von einer anderen Seite. Es ist ein wirklich gelungenes Kochbuch und auch für Anfänger absolut geeignet, weil für die Rezepte muss man nicht unbedingt die große Kocherfahrung haben. Sie sind einfach, kreativ und sehr, sehr lecker.



Ich habe den Anfang mit gegrillter Avocado und Tomatensalsa gemacht. Es hat wunderbar geschmeckt, ein Genuß und eine Art, wie ich Avocado noch nicht gegessen habe. Da die Avocado in meiner Familie eher verschmäht wird und ich mit einer halben Avocado wirklich richtig satt geworden bin, habe ich aus der anderen Hälfte ein Salatdressing gezaubert, welches auch in dem Buch vorhanden ist.
Das schöne an dem Dressing ist, dass man es auch sehr gut als Dip essen kann. Es schmeckt sehr frisch und liegt nicht schwer im Magen. Ausserdem hält es sich ohne weiteres auch noch einen Tag im Kühlschrank, wenn dann noch was übrig bleiben sollte.

http://gallery.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/7e111cb19e27b2b1b33c54df25d82eaa_hi.jpg
gegrillte Avocado mit Tomatensalsa auf Radicchio (Seite 79)

 

http://gallery.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/0c2d000899e919866fcf8cab99ba98c2_hi.jpg
gemischter Salat mit Kräuterdressing (Seite 223 oben)

Jetzt im Moment köcheln die Kichererbsen fröhlich vor sich hin. Denn es gibt heute für ein Waldpicknick orientalische Kichererbsenspieße mit Minz- Joghurt Dip und heute Abend essen wir Kichererbsenburger.


http://gallery.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/900bb6bae7282a6dfc22adf22c549ab2_hi.jpg

Die Kichererbsenspieße ohne Spieß. Geschmacklich einfach hervorragend, nicht trocken, nur leider hielten bei mir die Spieße nicht. Dazu habe ich einen Sojajoghurt-Minz Dip gemacht, der das Ganze noch schön abgerundet hat.

Und nun das Highlight, was wir aus dem Buch gezaubert haben und was uns allen so gut geschmeckt hat.

http://gallery.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/24bf2beed3043c9b261df13f053a4a9d_hi.jpg

Der Kichererbsenburger war traumhaft gut. Mit der Coktailsauce ein Hit. Und er macht pappsatt, dass man keine weiteren Beilagen braucht.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone