Mittwoch, 30. Oktober 2013

Stella Menzel und der goldene Faden von Holly- Jane Rahlens

ab 9 Jahren
rororo rotfuchs
160 Seiten, Paperback
ISBN 978-3-499-21661-9
16,99 € (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.





Ich hatte das große Glück, diesen Schatz zu entdecken und schon nach wenigen Seiten habe ich dieses liebevoll erzählte Buch, dass einem Märchen ähnelt, in mein Herz geschlossen. Es ist wie Liebe auf den ersten Blick. Ein Buch, welches mir in guter Erinnerung bleiben wird und ich bestimmt noch öfters in den Händen halten werde.

Stella bekommt schon als Baby von ihrer Oma ein Stück Stoff geschenkt. Es ist ein besonderer Stoff, Seidenbrokat mit goldenem Faden genäht, mit der Silhouette der Stadt, wo seine Geschichte beginnt und Schnee und Sterne bestickt. Er hat eine lange Geschichte zu erzählen, die Geschichte von Stellas Familie. Doch im Laufe von Stellas Leben, passieren mehrere Unglück und der Stoff wird immer kleiner, aber seine Geschichte immer Größer.

Auf eine wunderbare Art erzählt Holly- Jane Rahlens diese Geschichte, die wie ein Märchen beginnt. "Es war einmal..." lauten die ersten Worte des Buches und schon beginnt man in dieses Buch einzutauchen und sich treiben zu lassen.
Dabei geht Holly- Jane Rahlens sehr behutsam auf besondere geschichtliche Ereignisse ein, aber sie verheimlicht nichts oder verschönigt Tatsachen. Sie ist ehrlich in dieser Geschichte, die sie durch Stellas Großmutter erzählen lässt. Wenn sie die Geschichte der Familie erzählt, kam es mir vor, ich würde neben ihr sitzen und mit lauschen. Ich hatte in meinem Kopf eine Stimme und meine Vorstellung dieser Frau. Doch es ist nicht nur sie, die eine Geschichte zu erzählen hat, es wird auch die Geschichte von Stella erzählt. Wie sie größer wird, wie sie die Unglücke bedauert, die ihrem Stoff passierten, wie sie sich freut, dass ihr "Schneestern", wie sie den Stoff liebevoll nennt, sich in andere Stücke verwandelt und wie sie ihrer Oma zuhört. 

Es steckt so viel Gefühl in dieser Geschichte, dass es einem schwer fällt, diese nicht ins Herz zu schließen. Ich habe lachen müssen, aber auch ein paar Tränchen sind gekommen und besonders das Ende, war so wundervoll gewesen, dass es mich so sehr gerührt und berührt hat.


Ich bedanke mich bei Holly-Jane Rahlens für dieses wundervolle Buch und eine wundervolle Leserunde auf LovelyBooks. 

Fazit:

Ein kleiner Schatz auf dem Büchermarkt. Ein Buch, welches ich von der ersten Zeile an geliebt habe und immer noch liebe.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone