Samstag, 9. November 2013

POW! Pauls oberkrasser Wachdienst von Michael Frey

DRESSLER
ab 10 Jahren
240 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-7915-0707-1
12,95 Euro (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.



Das Buch ist von der Handlung schnell erzählt und vielleicht würde ihm an der ein oder anderen Stelle etwas mehr Tiefe stehen, aber wir haben uns herrlich amüsiert über Paul und seine Freunde. Hier stand wirklich der Spaß im Vordergrund und mit den genialen Zeichnungen, ist der garantiert.

Paul ist ein Aussenseiter. Der 11 jährige, zu kleingeratene Junge wird regelmäßig von dem Schul-Honk Roy in den Spind verfrachtet. Zusammen mit Karl und Molly, die es auch nicht gerade einfach in der Schule haben, soll er einen Wachdienst gegen Mobbing bilden. Naja, so richtig Lust haben Paul und Molly nicht auf den Wachdienst und die Begeisterung ist erstmal nur auf Karls Seite. Doch sie raufen sich zusammen und versuchen dem Schul-Honk Roy das Handwerk zu legen. 

Das Buch wird aus der Sicht des 11 jährigen Paul erzählt und das beinhaltet eine ziemlich lockere und aberwitzige Sprache, deren Ausdrucksweise auch das ein oder andere "Unwort" bereit hielten. An seiner Seite stehen nicht nur Karl, der so trottelig ist, dass man ihm, egal was er macht, es auch abkauft und Molly, ein sehr langes Mädchen, welches in der Schule immer den Überblick hat, sondern auch der Hippie- Hausmeister Mr. Dupree und die geniale Omami, die beide immer eine kluge Weisheit auf Lager haben und deren Auftauchen die Geschichte noch einen Schuß Würze gab. Die Beiden fand ich einfach göttlich und habe mich oft ziemlich kringel gelacht.
Das Buch ist eigentlich immer witzig, hält ständig irgendwelche Lacher parat und lässt sich schon in einem Rutsch lesen, ohne, dass man bemerkt, wie die Zeit vergeht. Doch gegen Ende verändert sich der Ton ein wenig. Witzig bleibt es, keine Frage, aber es wird ernster im Ton und so rutscht es nicht ins lächerliche. Denn Paul kommt an einen Punkt, in dem er etwas Wichtiges und für das Buch entscheidenes erkennt.
Doch ein Geheimnis bleibt verborgen und wir dürfen uns auf einen weiteren Band freuen.

Das Buch ist ab 10 Jahren empfohlen. Mein Sohn ist zwar erst 8 Jahre und liest es, aber er versteht nicht jeden Witz, doch er ist so begeistert von den Zeichnungen, die überall verstreut sind und so herrlich zum Text  passen und diesen unterstreichen. Doch auch Erwachsene werden ihren Spaß haben, wenn man nicht bei jedem "Unwort" den pädagogischen Zeigefinger draufhält und einfach auch mal das ein oder andere Auge zudrückt.

Fazit:

Ein Buch mit genialen Zeichnungen und viel Humor. Es hat uns riesigen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone