Dienstag, 26. November 2013

Wie Kinder heute wachsen von Herbert Renz- Polster und Gerald Hüther

 
264 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-407-85953-2
17,95 Euro (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.
 
 




Es gibt viel Bücher auf dem Markt die sich mit dem Thema Kinderentwicklung, Kindeserziehung und Verhalten von Kindern befassen, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Viele suggerieren uns Eltern und Pädagogen, dass es nur einen richtigen Weg gibt und sie zeigen den Weg auf, wie man Kinder am besten erzieht, damit sie "funktionieren". Dabei verlieren sie oftmals die Eckpfeiler, die für die Entwicklung so wichtig sind, damit aus den Kindern ein selbstständiges und starkes Individuum wird.

Herbert Renz-Polster und Gerald Hüther zeigen in ihrem Buch "Wie Kinder heute lernen", wie die Entwicklung in der Vergangenheit lief und wie sie heute läuft. Sie vergleichen und führen einen die Unterschiede auf und teilweise gehen sie eher zum Nachteil des Kindes, weil die Natur, ein wichtiges Klassenzimmer, in den Hintergrund gerückt ist und die mediale Welt einen großen Teil die Entwicklung beeinflusst. Wo die Kinder damals als Forscher durch die Natur zogen, sitzen sie heute vor der Flimmerkiste oder dem Computer und verpassen vieles. Dabei geht es ihnen nicht, Computer und Co abzuschaffen, aber sie plädieren dafür, dass man mit den Kindern wieder viel mehr nach draussen geht. Es muss halt ein gesunder Mittelweg gefunden werden.

Eine wichtige Aussage ist auch die, dass man den Kindern was zutrauen soll, Zeit lassen, um Dinge zu erfahren, zu begreifen und daraus zu lernen.
Die Autoren geben jede Menge Tipps und Vorschläge und zeigen bei allen Dingen die besprochen werden, wie wichtig diese sind und was das Kind daraus lernt, wenn man sie dann auch lässt.

In 8 Kapiteln geht der Leser auf eine spannende Reise, die durch eine amüsante Schreibweise ihn auch ab und zu schmunzeln lässt. Das Buch habe ich gelesen, als sei es ein Roman und es ist nicht nur für Pädagogen geschrieben, sonder auch sehr empfehlenswert für Eltern. Es ist ein Buch, welches nachdenklich stimmt und das soll es auch, denn ohne ein Nachdenken über das jetzige Verhalten, kann man keine Änderungen schaffen.


Fazit:

"Wie Kinder heute wachsen" lässt sich lesen wie ein Roman. Zu keiner Zeit hat man das Gefühl, einen trockenes Sachbuch zu lesen. Durch viele Details wird der Leser nicht nur einmal zum Nachdenken angeregt. 
 

Kommentare :

  1. Hallo Mone,

    das hört sich nicht schlecht an, aber wie du schon selbst sagst, es wimmelt nur so von diesen Ratgebern und den guten Ratschlägen von anderen Eltern, Erziehern etc., die man quasi so im Vorbeigehen mitbekommt. Es gibt nicht DEN richtigen Weg. Sicher kann man sich in solchen Büchern Tipps holen aber mehr auch nicht.
    Ich bin mir selber bei vielen Dingen und Entscheidungen unsicher, wenn es um meine Tochter geht. Ich versuche deshalb so gut es geht auf meine Tochter einzugehen, ihre Bedürfnisse und ihren eigenen Willen zu respektieren. Das ist gar nicht so einfach, denn wir Eltern treffen ziemlich oft Entscheidungen über die Köpfe unserer Kinder hinweg. Ob das alles so hinhaut werden wir in 20 Jahren sehen ^^.

    Aktuell hat sie keine Lust mehr zum Tanzen zu gehen, obwohl sie das immer gern gemacht hat. sie hat mir mit ihren 5 Jahren glaubhaft versichert, dass sie lieber etwas anderes ausprobieren möchte. Tja dann machen wir das halt =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich erinnerte mich mit großem Schrecken an solche Ratgeber wie "Jedes Kind kann schlafen lernen", was ja noch heute ein absoluter Renner ist und viele Eltern nicht wissen, was sie ihren Kindern damit antun. Dazu kommen dann die vielen gutgemeinten Ratschläge der Umwelt und das macht einem das Leben als Mutter dann so richtig aufregend;)

      Meine Tochter war auch mal in einer Tanzgruppe und im 2. Jahr hatte sie keine Lust mehr gehabt. Sie sagte mir: "Ich kann ja tanzen, da brauch ich nicht mehr hin! Jetzt will ich was anderes lernen!" Wir sind allerdings noch in der Findungsphase, was das andere denn jetzt wird. Hoch im Kurs steht Keyboardunterricht. Mal schauen.

      LG

      Löschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone