Freitag, 20. Dezember 2013

Nylons: Erotische Phantasien von Nora Schwarz

Hier geht es um die sechs Novellen die Nora Schwarz in diesem Jahr herausgebracht hat und sie sind eine Liebeserklärung für Nylons, jene feine Strümpfe, die für Sinnlichkeit und Erotik stehen.
Jede Novelle ist auf ihre eigene Art faszinierend und jede Novelle ist ein wahrer Lesegenuß.

Nylons: Gewagtes Spiel

eBook
ca. 81 Seiten
Mai 2013
 ISBN: 978-3-95520-262-0
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.

"Gewagtes Spiel" hat ihren Handlungsort in Berlin im Jahr 1947. Kurz nach dem Krieg boomt der Schwarzmarkthandel und dort bekommt man neben den raren Nahrungsmittel auch die wirklichen Luxusgüter. Wie zum Beispiel die heißbegehrten Nylonsstrümpfe, der Traum vieler Frauen. Auch Greta hat es auf diese begehrte Ware abgesehen. Sie liebt das Gefühl des zarten Materials auf ihren Beinen, das verruchte.
Kaum hat sie sich ein Paar ertauscht, gerät sie mitten in eine Razzia, ausgelöst von Inspektor Rabow. Dieser hat Hinweise darauf, dass ein Frauenmörder, der seit geraumer Zeit Berlin unsicher mach, Verbindungen zum Schwarzmarkt hat und dort seine Opfer findet. Anstatt Greta aber zu verhaften, macht er ihr ein unmoralisches Angebot.

Nora Schwarz hat ein wunderbares Gespür das Knistern der Erotik aufleben zu lassen und zu steigern. Ihr Schreibstil ist flüssig und man rauscht durch die Geschichte, ohne es zu merken. Es ist wie ein komplettes abtauchen. Die erotischen Szenen, das Spiel zwischen Greta und Rabow ist heiß, sehr sinnlich und mit viel Leidenschaft geschrieben.
Nora Schwarz geht mit direkter Sprache zur Sache, aber es wirkt nicht plump, sondern anregend. Es ist wunderschöne und pure Erotik.

Fazit:

Eine gelungene Erotiknovelle, in der man abtauchen und für einige Seiten die Zeit vergessen kann.

Nylons: Harte Zeiten



eBook
ca. 68 Seiten
Juni 2013
 ISBN:  978-3-95520-283-5
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.
 
 
Die Zeiten haben sich geändert. Die Erde wie wir sie kannten, exestiert nicht mehr. Rohstoffvorkommen sind knapp oder bereits erloschen.
In dieser drückenden Atmosphäre begegnen wir Nero. Ein Mann von Narben entstellt, hat einen besonderen Schatz, auf den die Frauen mit einem besonderen Preis zahlen müssen. Der Preis richtig sich nach den Wünschen der Frauen und er befriedigt Neros verlangen nach Sex und die Frauen sind bereit, es ihm zu zahlen. Ein Stück Weiblichkeit zurück zu bekommen, in den harten Zeiten.
Auch Olivia ist bereit, für ein paar aussergewöhnliche Nylons, diesen Preis zu zahlen. Doch Nero spürt ihre Leidenschaft für das zarte Material und der Preis den Olivia zahlen muß ist hoch.

Ein absolut heiße Novelle und für mich ist das besondere daran, dass es mal nicht der Modeltyp ist, der von den Frauen angehimmelt wird, sondern ein Mann, der nicht besonders attraktiv ist, zum Zuge kommt. Seine Vorzüge werden dafür in Szene gesetzt, den den optischen Makel der Narben überdeckt.
Die Protagonisten sind, obwohl es nur eine kurze Novelle ist, überzeugend dargestellt. Der Handlungsort ist düster und rau. Ebenso wie es beim Sex rauer zugeht. Doch es war ansprechend und geschmackvoll gewesen.

Der Schreibstil ist flüssig und wieder hat Nora Schwarz es geschafft, mich in den Bann zu ziehen. Die Sexszene ist intensiv und zügellos und doch auf hohem Niveau. Ich mag ihre Novellen, sie sind sehr geschmackvoll geschrieben.

Fazit:

Eine Novelle, die einen ganz schnell gefesselt hat.
 
 

Nylons: Mademoiselle hat ein Geheimnis

eBook
ca. 82 Seiten
Juli 2013
 ISBN:   978-3-95520-302-3
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.

 
 


Es fällt mir ehrlich gesagt ein wenig schwer, eine Rezi zu schreiben. Mir fehlen die richtigen Worte um die 3. Novelle zu beschreiben.

Jan flüchtet nach dem Tod seiner Frau vor seinen Kindern, die unbedingt mit ihrem Vater einen gemeinsamen Urlaub verbringen wollen. Auf seiner "Flucht" kommt er an einen Ort, der in ihm eine Erinnerung an längst vergangene Tage auslöst. An Tage, als er seine Leidenschaft entdeckte, die er danach für Jahre untergraben musste.

Diese Novelle ist so anders, als die ersten zwei Nylon-Novellen von Nora Schwarz. Durch das "in Erinnerung" schwelgen von Jan, hat sie einen eher wehmütigen Touch, über eine Leidenschaft, die ein älterer Mann in jungen Jahren entdeckt hat und dann doch nicht ausleben konnte. Er hat seine Frau geachtet, aber ihm blieb immer das Gefühl, dass etwas fehlte. In dem Hotel kommen die Erinnerungen wieder hoch und sie sind so greifbar, als würden diese Tage gerade stattfinden. Die Erotik ist dabei eher im Hintergrund. Es ist der Anfang einer Leidenschaft für Nylons, die ein Junge entdeckt, der noch nicht genau weiß, wie er damit umgeben muss.
Nora Schwarz zeigt aber hier sehr viel Gefühl in ihrem schreiben und es war wunderschön zu lesen, auch wenn sie ganz anders gewesen ist. Die Zartheit der ersten erotischen Gefühle, die Jan hatte, kommt sehr gut rüber.

Fazit:

Sensibel und wunderschön geschrieben.

Nylons: Erziehung eines Diebes


eBook
ca. 75 Seiten
August 2013
 ISBN:    978-3-95520-330-6
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.

 
 Nachdem gerade bei der ersten und zweiten Novelle die Männer eher das Sagen hatten, wendet sich nun das Blatt und die Frau übernimmt den dominanten Part, was durch aus sehr reizvoll zu lesen ist.
 
Vera ist die Frau im Hinterzimmer. Sie kleidet sich nicht gerade vorteilhaft und ist eher ein Männerschreck, als eine Augenweide. Doch sie hat ein Gespür für Langfinger und auch in dem noblen Erotikshop von Frau Ulbe, lassen die Kunden Sachen mitgehen, wo aber eher der Reiz ist, ob man erwischt wird oder nicht. Nun hat Vera einen "stillen Genießer" im Visier, der schon öfters in den Laden kam, aber nie etwas gekauft hat. Sie weiß, er wird etwas einstecken und beobachtet ihn sehr genau. Und dann passiert es, er wird geschnappt und für Vera beginnt ein Abenteuer, was sie so nicht erwartet hätte.
 
Frau Ulbe ist ein klasse Frau und eine sehr einnehmende Frau. Sie duldet keinerlei Wiederworte und weiß anscheinend genau, was Vera möchte. Nachdem sie aus dem Männerschreck eine aufreizende Frau gezaubert hat, beginnt ein Spiel, dass ich so nicht erwartet habe. Nora Schwarz nimmt auch hier kein Blatt vor den Mund und beweist wieder einmal, dass sie erotische Literatur nicht nur schreibt, sondern sie sehr lebendig macht. Es ist bildhaft geschrieben und die beiden Frauen treten sehr stilvoll dominant auf. Der Mann dient hier lediglich als Spielzeug der Lust.
 
Fazit:
 
Sehr sexy, sehr heiß und auf andere Weise, sehr reizvoll.
 
 

Nylons: Der Schwan

eBook
ca. 92 Seiten
September 2013
 ISBN:     978-3-95520-354-2
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.
 
Armin ist Physiotherapeut und wird von Wanda angestellt. Er soll ihr nach einem Unfall helfen, wieder auf die Beine zu kommen und ihr das Laufen beibringen. Doch Wanda ist keine einfache Patientin. Sie zeigt keine Schwächen und provoziert für ihr Leben gerne. Nach kurzer Zeit fühlt sich Armin zu ihr hingezogen.
 
Ich hatte erst meine Zweifel an der Umsetzung gehabt, ist doch eine Frau, die im Rollstuhl sitzt und auch noch sexuelle Bedürfnisse hat, doch eher ein gesellschaftliches Tabu. Und wenn diese Frau noch ihren Physiotherapeuten umgarnt, oh je! Aber Nora Schwarz zeigt hier viel Feingefühl und hat ihre Protagonistin so gut geschrieben, dass die augenscheinliche Hilflosigkeit, ihr Rolli, zur Nebensache wird. Die Leidenschaft für Nylons und ein seichtes ansteigen des Verlangens bis zum Schluss knisternde Erotik, in aller Sinnlichkeit und Intensität, erlangt wird.
Sehr anspruchsvoll geschrieben und ein wahrer Lesegenuß.
 
Fazit:
 
Sinnlich und mit viel Gefühl, wurde diese Novelle umgesetzt.
 
 

Nylons: Das französische Mädchen

eBook
ca. 66 Seiten
Oktober 2013
 ISBN:     978-3-95520-398-6
2,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.
 
Die sechste und letzte Novelle aus der Feder von Nora Schwarz und ich hoffe, sie wird noch viele schreiben, denn jede einzelne Novelle ist ein wahrer Lesegenuß und lässt der Phantasie viel Raum.
 
Emilia leidet unter ihrer Stiefmutter und ihren Stiefschwestern. Tägliche Grausamkeiten lässt sie über sich ergehen, bis sie nach dem Abitur nach Paris flieht und dort zum ersten Mal sich Frei fühlt. In Paris macht sie ihre ersten sexuellen Erfahrungen, merkt aber bald, dass es sie eher langweilt.
Als ihre Großmutter stirbt, reist sie für die Beerdigung wieder in ihre alte Heimat. Eigentlich hat sie vor, nach der Trauerfeier schnell wieder abzureisen, lässt sich aber von ihrer Freundin überreden, mit ihr auf eine Party zu gehen. Eine ganz besondere Party.
 
Aus einem Mauerblümchen wird eine wundervolle Frau und Emilia ist so schon beschrieben, dass man sie sich sehr gut vorstellen kann. Ich habe diese Novelle sehr genossen und nicht nur, weil sie die letzte der sechs Novellen ist.
Nora Schwarz hat ihre Protagonistin wieder mit sehr viel Gefühl geschrieben, ihr Inneres in Worte gepackt und ihr somit eine Seele gegeben. Ihren ersten Kontakt mit Nylons, diese Minuten bis zur Erkenntnis, dass die feinen Strümpfe ihr die Leidenschaft geben, die sie gesucht hat und von der sie nicht wußte, dass es Nylons sind. Das kommt so glaubhaft rüber. Und dann lernt sie einen "Gleichgesinnten" kennen und wie im Märchen bekommen sie sich nicht sofort.
 
Das Ende lässt jede Menge Raum für die eigenen Phantasien. Mehr noch, wie ich finde, als die anderen Novellen. Der Schreibstil ist gewohnt Nora Schwarz. Bildhaft und mit vielen Details, sie nennt die Dinge beim Namen und es wirkt nie plump, sondern immer sehr anspruchsvoll.
 
Nora Schwarz hat mit "Nylons: Erotische Phantasien" sechs einzigartige und so unterschiedliche Novellen geschrieben, die sowohl sexy und heiß sind, als auch sensibel, sinnlich und anregend. Es ist absolut anspruchsvolle erotische Literatur, die sich von der Masse an Sexbüchern, abhebt. Man merkt die Leidenschaft für die Nylons, die sie selber hegt, mit jeder Geschichte. Großartig.
 
 



 

 

1 Kommentar :

  1. Hallo liebe Mone,
    ganz schön verwegen! ;-)

    Magst du bei der Aktion "Weihnachtsstöckchen" mitmachen? Und uns, deinen Lesern, verraten was deine Lieblingsweihnachtsbuch und Weihnachtsfilm ist?
    Schau doch mal auf meinem Blog, da kannst du meine sehen.
    Würde mich sehr freuen, wenn du noch Zeit hast mitzumachen!
    Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone