Montag, 16. Dezember 2013

Vier Pfoten und das Weihnachtsglück von Petra Schier

 
              Rütten&Loening                
 176 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-352-00871-9   
9,99 Euro (D)
Hier geht es zum Buch mit Bestellmöglichkeit.
 

Vor langer Zeit hat Sophie Lamberti dem Weihnachtsmann eine eMail geschrieben, an einem Abend, wo sie mit ihrer Schwester ein wenig zu tief in das Glas geschaut hat. Ihr Wunsch, in 10 Jahren den Mann für´s Leben zu finden, nimmt der Weihnachtsmann sehr ernst.
Mit dem Mann stößt sie 10 Jahre später unfreiwillig zusammen, aber Carsten ist alles andere als charmant. Und Tierlieb ist er auch nicht, dass zeigt er, als er von seiner Schwester die Cockerdame Lulu geschenkt bekommt. Aber der Weihnachtsmann ist sich sicher, die Beiden gehören zusammen und so wird gekuppelt, was das Zeugs hält und Lulu hilft sehr gerne mit.
 
Jedes Jahr freue ich mich auf einen Weihnachtsroman von Petra Schier. Es sind kleine, knackige Bücher, die bei dem Stress und der schnelllebigen Zeit um Weihnachten ein wenig vergessen kann. Es wird einem richtig warm ums Herz und wenn man das Buch beendet hat, kann einem schonmal ein kleiner Seufzer herausrutschen. Sie sind einfach nur wunderschön.
 
Auf knapp 176 Seiten schafft es Petra Schier eine wunderbare Geschichte zu schreiben, deren Protagonisten herrlich ausgearbeitet wurden sind, mit all ihren Schwächen und Stärken. Sie sind lebendig und so schön vorstellbar. Und das liebe ich an Petra Schiers Büchern, man hat einfach nach kurzer Zeit einen Film im Kopf ablaufen.
 
"Vier Pfoten und das Weihnachtsglück" ist eine Geschichte die ans Herz geht, bei der man lachen kann und bei der man auch mal den Kopf schütteln kann, weil Sophie und Carsten so verbohrt sind, dass auch der Weihnachtsmann allen Optimismus aufbringen muss, den er hat.
Die Hundedame Lulu begleitet das ganze geschehen und gibt gedanklich auch ihren Senf dazu. Diese Gedanken sind einfach genial und bilden ein Highlight des Büchleins. Sie lassen einen ab und an herzhaft auflachen.
 
Es ist ein kurzweiliges Büchlein, aber es hat die perfekte Mischung um einen wunderschönen Adventssonntag zu verbringen.
 

Fazit:

Eine Tasse Tee, ein Weihnachtsroman von Petra Schier und man hat einen wunderschönen Sonntagnachmittag, wenn es draussen einfach nur nass-kalt ist.
 
 



 

1 Kommentar :

  1. Huhu

    Habe es auch gelesen und fand es auch sehr schön.

    L.g Mamenu

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone