Donnerstag, 31. Oktober 2013

Bridget Jones- Mad About the Boy von Helen Fielding


Ich werde mir eine Inhaltsbeschreibung des Buches sparen. Gibt man "Bridget Jones" bei Tante Google ein, bekommt man mehr Infos als man eigentlich lesen möchte. Nur soviel: Bridget ist mittlerweile 51, hat 2 Kinder und ist erneut auf der Suche nach einem Mann. 

Soweit finde ich es auch in Ordnung, dass das Buch nicht an den 2. Teil anknüpft, sondern alle älter geworden sind. In gewohntem Tagebuchstil schreibt Bridget über einen kurzen Zeitraum und man trifft auf alte Bekannte, die aber irgendwie auf der Stufe stehen geblieben sind, wie man sie kennengelernt hat. Doch was damals witzig und charmant war, ist heute nur noch flach und peinlich. 
Ab und an blitzte so ein wenig die alte Bridget aus, mit ihrem Wortwitz und ihrer ganz besonderen Art, aber die meiste Zeit war ich einfach nur genervt von ihr. Was sie gebracht hat, passte nicht ins Bild einer 51 jährigen Frau, die auch Mutter ist. Sie soll nicht altbackend rüberkommen, keineswegs, doch ein wenig erwachsener, hätte ihr bestimmt gut getan.

Die Witze sind leider alle ziemlich platt und abgedroschen und nicht erfrischend und neu. Es gibt soviele Wiederholung, dass die Geschichte lahmt und die letzten rund 100 Seiten musste ich mich richtig quälen, das Buch noch zu beenden.

Keine Ahnung, warum es unbedingt noch einen dritten Teil geben musste, aber an die Erfolge von den ersten zwei Bänden, kommt er mM nach nicht ran. Die Autorin hätte es auch besser nicht versucht.

Das Buch muss man nicht lesen und es ist vielleicht auch besser, wenn man es nicht macht, denn so hat man eine wunderbare Erinnerung an die Bridget, die wir alle irgendwann mal gemocht haben.

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Und noch ein Gewinnspiel...

...auf zitroschs Leseland gibt es zu Ehren von Ottfried Preußler, der 
am 20.10. seinen 90. Geburtstag gehabt hätte, ein kleines Gewinnspiel.

Alles weitere erfahrt ihr auf 

zitroschs Leseland

Viel Glück!

Freitag, 18. Oktober 2013

Ihr Lieben!

Auf Bountys Bücherwelt gibt es für Filmfreaks ein wunderbares Gewinnspiel, dass ihr euch nicht entgehen lassen solltet.

Alle Informationen gibt es dort. Ich drücke euch die Daumen, leider bin ich kein großer Kinogänger oder Filmeschauer und den letzten Film den ich geschaut habe, ist mittlerweile "uralt".

http://bountysbuecherwelt.blogspot.de/2013/10/gewinnspiel-mit-tollen-preisen-thalia.html



Arthur oder Wie ich lernte den T-Bird zu fahren von Sarah N. Harvey


Reihe Hanser
ab 14 Jahren
240 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-423-65001-4
13.95 € (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.



Selten habe ich ein Buch, welches ich innerhalb kürzester Zeit gelesen habe, mich aber noch längere Zeit danach beschäftigt und auch fasziniert, vor mir liegen gehabt.
"Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren " von Sarah N. Harvey ist eines dieser seltenen Bücher.

Suppen die glücklich machen von Cornelia Schinharl #1

Ich darf auf LovelyBooks an der Lese- und Kochrunde zu "Suppen die glücklich machen" von  Cornelia Schinharl aus dem Kosmos Verlag teilnehmen.
Gestern war es dann soweit und das Buch kam an. Von der Aufmachung her habe ich schon einen positiven Eindruck gewonnen. Es ist nach Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter eingeteilt und somit auf den ersten Blick schonmal für saisonales Kochen geeignet.
Die Rezepte sind vielfältig und ich denke für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Die Prinzessin und die Erbsen von Caryl Hart

Die Prinzessin und die Erbsen-Bilderbuch
ab 3 Jahren
32 Seiten, Hardcover
ISBN: 978-3-468-21023-5
12,99 € (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit. 


Ich bedanke mich bei blogg dein buch und dem Langenscheidt Verlag für dieses wunderbare Buch aus dem PiNGPoNG Programm. Wer mehr über dieses Programm wissen möchte, hier geht es zur PiNGPoNG Welt.

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Gespenster gibt es doch von Katie Klise

Friedhofstraße 43, Band 1
ab 8 Jahren
160 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-8369-5321-4
12,95 Euro (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.

Ich durfte mit meinem Sohn (fast 8 Jahre) in einer Leserunde auf LovelyBooks, die vom Gerstenberg Verlag gestartet wurde, das Buch "Gespenster gibt es doch" von Katie Klise lesen. Wir kennen schon die ein oder andere Gespenster und Geistergeschichte, zum Beispiel sind uns die Gespensterjäger von Cornelia Funke oder Das kleine Gespenst von Otfried Preußler nicht fremd, doch in Zeiten der Superhelden und Star Wars, ist der junge Mann nicht immer so leicht von anderen Dingen zu überzeugen.

Mira und das Buch der Drachen von Margit Ruile

http://www.arsedition.de/_images_media/cover/600b/9783760780771.jpg 
ab 9 Jahren
Band 3
272 Seiten, Hardcover
Illustrationen von Laurence Sartin
ISBN: 978-3-7607-8077-1
12,99 Euro (D)
 Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.



Dies ist nun der 3. Band einer wunderschönen Trilogie rund um Mira und ihren Zaubererfreunden. Sie haben schon zwei Abenteuer bestanden, aber nun sehen sie sich vor dem 3. Abenteuer, einem Abenteuer, was ganz schöne Gefahren birgt. 

Die Eifelgräfin von Petra Schier

http://www.rowohlt.de/fm/501/978-3-499-24956-3.jpg 
rororo
576 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-499-24956-3
9,99 Euro (D)
Hier geht es zurBuchseite mit Bestellmöglichkeit.

Es ist nun schon einige Zeit her, dass ich das Buch"Die Gewürzhändlerin" gelesen habe und schon länger habe ich mir vorgenommen den ersten Band zu lesen. Da traf es sich richtig gut, dass es auf im Forum von Petra Schiers Homepage eine kleine, schnuckelige Leserunde gab.