Dienstag, 17. Juni 2014

[Rezension] Dancing Queens.Alle Wege führen nach Waterloo von Jana Fuchs

KNAUR TB
320 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3-426-51491-7
8,99 Euro (D)
 

 
 
Ok, mit ABBA habe ich recht wenig am Hut und es ist nicht unbedingt meine Musikrichtung. Allerdings ist mir die Gruppe bekannt und ich kenne einige Lieder, denn mein Vater hat sie früher rauf und runter gehört und mein Mann gehört zur neueren ABBA- Generation. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es in dem Buch um ABBA und außerdem einen Trip durch Schweden, zweier deutschen Fans, der alles andere als reibungslos läuft.
 
Linda und Helen kennen sich aus dem Forum "The Visitors", welches ein großer Treffpunkt für ABBA Fans ist. Hier kann gefachsimpelt, geschwärmt und geplaudert werden und man ist unter sich. Auch das baldige Event zum 40. Jahren Grand- Prix- Jubiläum ist Gesprächsthema. Und genau da wollen sich Linda und Helen treffen.
 
Die Autorinnen:
 
"Hinter dem Pseudonym Jana Fuchs verbergen sich Heike Abidi und Tanja Janz. Die beiden Autorinnen schwärmen von Kindesbeinen an für die gleiche Musikgruppe: ABBA. Mit Dancing Queens – Alle Wege führen nach Waterloo erfüllen sie sich den Traum vom gemeinsamen Buch über die Poplegenden aus Schweden."(Quelle:Verlagsgruppe Droemer Knaur)
 
Meine Meinung:
 
Der Einstieg in dieses Buch ist wunderbar. Es ist von der ersten Seite ein Wohlfühlbuch und man mag es garnicht mehr aus der Hand legen.
 
Man lernt Linda und Helen kennen, als sie kurz vor ihrer großen Reise stehen. Sie haben sich noch nie gesehen und werden sich in Schweden treffen. Jeweils abwechselnd aus der Sicht von Linda und Helen, bekommt man auch einen guten Einblick in die Geschichte und ein sehr gutes Gefühl für die Protagonistinnen.
 
"Linda war irgendwie ganz anders als ich sie mir vorgestellt hatte: noch jünger, flippiger, wuseliger, chaotischer. Aber andererseits auch genauso sympathisch, wie ich sie online erlebt hatte! Ich mochte sie sofort." (Dancing Queens Seite 134)
 
Und auch ich mochte Linda sofort. Aber durch ihre Perspektive der Geschichte bekommt man auch mit, dass Linda auch ihre nachdenklichen und ja schon fast traurigen Momente hat. Sie hat ihr ABBA-Forum, ihre Mutter, ihren Job. Aber ich hatte nicht so richtig das Gefühl gehabt, dass sie auch ehrliche Freunde hat.
 
"Zugegeben: Helen hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Um nicht zu sagen komplett anders. Nicht in Trenchcoat und Kaffeekränzchen- Blüschen mit Stickereinen, die meine Oma vermutlich geradezu entzückend gefunden hätte." (Dancing Queens Seite 147)
 
Ehrlich gesagt, ich hoffe nicht, dass ich in 10 Jahren so herumlaufen werde. Helen eine Mitvierzigerin, die schon auf den ersten Seiten recht altbackend rüberkommt. Sie ist nett, keine Frage, aber irgendwie zu nett und so ein richtiges Hausmütterchen.
 
Doch Gegensätze ziehen sich an und ergänzen sich wunderbar. Jana Fuchs haben mit ihren Protagonistinnen Leben in das Buch hineingebracht. Das Buch ist ständig in Bewegung und man spürt Veränderungen deutlich, die dem Buch noch mehr Lebendigkeit geben. Aus zwei wildfremden Frauen werden trotz vieler Unterschiede wirkliche Freundinnen, die zusammen viel schaffen.
 
Der Trip durch Schweden ist nicht nur mit vielen Pannen gepflastert und wäre auch ein toller Stoff für ein Roadmovie, es werden auch Landschaften und Handlungsorte herrlich beschrieben. So hat man zumindest das Roadmovie schon als Kopfkino laufen.
 
Der Schreibstil ist genau richtig für eine lockere und leichte Lektüre. Man muss sich nicht viel anstrengen, um der Geschichte zu folgen und die Witze sind genau richtig eingestreut, so dass auch noch ein wenig Gefühl und auf jeden Fall ganz viel ABBA- Leidenschaft Platz finden.
 
Ich hatte ein paar vergnügliche Lesestunden mit den zwei Frauen und freue mich, wenn Heike Abidi und Tanja Janz nochmals gemeinsam zu Papier und Stift greifen. Denn die beiden sind ein Dreamteam.
 
 
Fazit:
 
Ein herrlich, erfrischendes Buch für vergnügliche Lesestunden. 
 

 

1 Kommentar :

  1. Ich hatte das Buch auch schon in der Hand. Dadurch dass die Farbe des Covers so leuchtend und kräftig ist, zieht sie die Blicke der Kunden auf jeden Fall auf sich.

    Grüße
    Steffi
    www.zitroschsleseland.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone