Donnerstag, 28. August 2014

[Rezension] If you stay. Füreinander bestimmt von Courtney Cole

 
KNAUR
320 Seiten, Taschenbuch
ISBN: 978-3-426-51527-3
8,99 Euro (D)

 
Inhalt:

Seit dem Tod ihrer Eltern führt die 23-jährige Mila mit ihrer Schwester das Familienrestaurant. Mila ist eigentlich Künstlerin und sie ist Single.
Als sie auf Pax trifft ändert sich dies allerdings. Doch Pax ist das komplette Gegenteil von Mila. Doch sie wagen das Abenteuer. Mit der Zeit holt sie allerdings die Vergangenheit ein und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt.

Die Autorin:

"Courtney Cole wuchs im ländlichen Kansas auf. Nach einem Abschluss in Betriebswirtschaftslehre arbeitete sie zunächst in der Marketingabteilung einer großen amerikanischen Firma, bevor ihr erster New-Adult-Roman IF YOU STAY – FÜREINANDER BESTIMMT die amerikanischen E-Book-Charts eroberte. Courtney Cole lebt mit ihrem Mann und drei Kindern am Lake Michigan und arbeitet bereits an ihrem nächsten Roman." (Quelle: Droemer Knaur)

Meine Meinung:

Der Anfang des Buches hat mir im ersten Moment sehr gefallen. Man ist sofort in der Geschichte drin und durch die abwechselnde Sichtweise, hat man auch einen umfassenden Blick auf die Geschehnisse. Man bekommt ein gutes Gefühl für die Protagonisten, auch wenn sie ihr Inneres recht verschlossen halten.
 
Mila ist eine sanfte Person und am Anfang hat sie ein wenig was von der Mutter Theresa. Sie möchte am liebsten jedem helfen, doch besonders möchte sie Pax helfen.
In manchen Situationen blitzen dann Bilder aus der Vergangenheit durch, die einen erahnen lassen, was ihr wiederfahren ist.

Pax versteckt seine Vergangenheit hinter einer Mauer, die ihn hart erscheinen lässt. Doch Mila sieht genau, dass er nicht der Macho ist, für den er sich gibt. Das zeigt er ihr auch. Sie hat eine besondere Wirkung auf ihn, die ich sehr schön fand.

Die Beiden sind schon ein süßes Paar und was ich schön fand, sie haben sich Zeit gelassen und überstürzen nichts. Bei manchen Büchern geht es da Schlag auf Schlag und alles wird in den Hintergrund geschoben, oder nur kurz angerissen. Doch leider haben sich die Beiden für mich als Leser dann auch zuviel Zeit gelassen und es zog sich ein wenig in die Länge, bis nochmals was passierte. Und, was dann passiert ist, war auch noch vorhersehbar. Das hat dann alles ein wenig gedämpft.

Vom Schreibstil hat mir das Buch gefallen. Es ist eine lockere und leichte Lektüre für Zwischendurch, bei der man abschalten kann und sich nicht so viele Gedanken machen muss. 

Besonders schön fand ich das Nachwort, in der die Autorin erwähnt, warum sie dieses Buch geschrieben hat. So was finde ich immer spannend und bringt mir die Bücher noch ein wenig näher.

Fazit:

Ein süßes und seichtes Buch für zwischendurch. Oft aber vorhersehbar und manchmal ein wenig langatmig.  
    

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone