Donnerstag, 28. August 2014

[Rezension] Tintenblut von Cornelia Funke (Hörspiel)

ab 12 Jahren
Hörspiel, 2 CDs
ca 151 Minuten 
 ISBN-13: 978-3-8373-0761-0
16,99 Euro (D)


Inhalt:
Eigentlich könnte alles seinen "normalen" Lauf nehmen, doch die Magie der Tintenwelt hat Meggie in den Bann gezogen. Und bald kommt die Zeit und sie geht mit Farid zurück, weil sie noch soviel sehen möchte. Und sie muss Staubfinger waren. Denn Basta ist nicht weit entfernt.
Meine Meinung:
Endlich ist es wieder so weit, der lang erwartete 2. Teil der Tintenwelt Trilogie ist als Hörspiel erschienen. Und es ist wieder ein Hörspiel mit dem großen WOW-Effekt.
Besonders gefreut hat es mich, dass Rainer Strecker wieder mit von der Partie ist. Er ist einer der ganz großen und ich liebe seine Stimme, die er immer passend einzusetzen weiß. Aber auch die anderen Sprecher harmonieren wunderbar zusammen.
Mit der Musik und den Geräuschen, die das I-Tüpfelchen bilden, ist das Hörspiel wieder ein Genuß für die Ohren.
Das Hörspiel beginnt schon sehr spannend und nach kurzer Zeit war ich gefangen und habe alles um mich herum vergessen. Ab und an bekam ich eine Gänsehaut, weil es richtig gruselig wurde und die Altersempfehlung ab 12 Jahren vom Verlag kann ich nur zustimmen. Mein Sohn (8), der schon so einige Hörspiele gehört hat und auch das Erste kennt, war es zu unheimlich.
Die Bücher kenne ich leider nicht von der Autorin, aber ich bin trotzdem sehr gut in die Tintenwelt hineingekommen und regelrecht abgetaucht. 
Das Hörspiel habe ich mehrmals gehört und es war immer und ist noch immer ein spannendes Abenteuer. Es wird nicht langweilig.
Fazit:
Ein Genuß für die Ohren. Ein Hörerlebnis was mir noch länger in den Ohren bleiben wird. 
    

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone