Sonntag, 23. November 2014

[Rezension] Schlachtfeld Elternabend von Bettina Schuler und Anja Koeseling

256 Seiten, Taschenbuch
9783944296708
9,95 € (D)
Edel 


Eltern kennen sie. Die meisten sind froh, wenn die lästige Pflichtveranstaltung vorbei ist. Elternabende! Mal können sie sehr lustig sein, mal aber auch nur nervenaufreibend, da man eigentlich besseres zu tun hat, als sich auf viel zu kleinen Stühlen, den Hintern wund zu sitzen.
 
Auch ich habe schon die ein oder andere Veranstaltung namens Elternabend besucht und die absolut besten Elternabende habe ich im Waldorf-Kindergarten erlebt, den meine Großen besucht hatten. Da trifft sich dann die High Society der Eltern, denen man eigentlich in freier Wildbahn aus dem Weg geht.
 
"Schlachtfeld Elternabend" war daher auch sehr reizvoll zu lesen und ja, ich habe in den Beschreibungen der Mütter und Väter doch die ein oder andere mir bekannte Person wiedererkannt. Doch wie es mit Anthologien so ist, wenigstens ist es bei mir meist so, sie fangen herrlich an und lassen dann aber leider nach. 
 
Auch hier war der Einstieg ins Buch genial. Ich habe teilweise Tränen gelacht und hatte schon ein sehr gutes Gefühl bei dem Buch. Dann kam aber schnell die erste Geschichte, die ich eigentlich nur doof fand, weil schon die Protagonistin in ihrer Art und Weise mir nur ein Kopfschütteln entlockte und nicht das Lachen, was sie vielleicht hätte tun sollen. Ok, von einer Geschichte lasse ich mich nicht unterkriegen, doch auf diese Geschichte folgten noch weitere, die mich nicht annähernd zum lachen brachten, wie der sehr gelungene Anfang. Zwischendurch kam dann noch mal ein Highlight, wie zum Beispiel Thema "Läuse". Ich liebe das Thema ja und es kam bis jetzt auf jedem Elternabend vor und hier wurde es nochmals sehr gut umgesetzt.
 
Es ist halt eine Sache mit Anthologien, nicht jede Geschichte kann den persönlichen Geschmack treffen. Wenn ich hier dann mal alles zusammenzähle, was mir gefallen hat und was nicht, dann überwiegen leider die Geschichten, die nicht so meinen Geschmack getroffen haben.
 
Fazit:
 
Eine Geschichtensammlung von Lehrern und Eltern, die den Wahnsinn Elternabend erlebt haben oder auch noch erleben. Nicht alle Geschichten trafen meinen Geschmack, aber ich bin mir sicher, dass es viele Eltern gibt, die die ein oder andere Geschichte in ähnlicher Form schon mitbekommen haben.
 
 
 
 
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone