Dienstag, 22. April 2014

[Buchverlosung] Blogger schenken Lesefreude

Hallo, ihr Lieben!

Endlich ist es soweit, der 23. April naht, Welttag des Buches ist schon fast greifbar, ein Grund jetzt schon mit dem feiern zu beginnen;)

Das erste Buch, welches ich verlose, ist ein "Megapolis" von Thomas Elbel und dieses ist auch signiert. Durch Thomas Elbel habe ich die Welt der Dystopien kennengelernt und ich habe es nicht bereut. "Megapolis" hat er vor gut einem halbem Jahr in Eigenregie herausgebracht.

"WEHE DEN HERREN...
 Ende des 21. Jahrhunderts.
Eine gigantische Stadt in einem Marsvulkan.
Künstliche Wesen, die das Joch ihrer menschlichen Schöpfer 
abgeschüttelt haben. Menschen, die vor ihren ehemaligen
Sklaven in den Untergrund geflüchtet sind.
Mitten darin: Seth, der Jäger. Seine Mission: Die letzten
Menschen aufspüren und vernichten. Doch als er auf
Tessa, die Anführerin einer menschlichen Terrorzelle trifft
wird Seth vom Jäger zur Beute.
...WENN DIE
SKLAVEN
HERRSCHEN"
(Quelle: Klappentext)
Buch Nummer 2 ist aus dem christlichen Gerth Medien Verlag. Rubart ist ein Schriftsteller, der es versteht, seine Leser zu fesseln. 
"Der Antiquitätenhändler Corin Roscoe muss
schmunzeln, als ihm eine alte Dame einen Stuhl
vermacht. Einen Stuhl, den angeblich Jesus 
Christus höchstpersönlich geschreinert hat.
Doch dann passiert das Unfassbare: Ein Junge 
wird geheilt, nachdem er darauf gesessen hat.
Corin kommt ins Nachdenken: Kann es tatsäch-
lich sein, dass dieser Stuhl die heilenden Kräfte 
Gottes widerspiegelt? Während er noch mit 
seinen Fragen und Zweifeln ringt, bekommen
andere Wind von der Sache und den unerklär-
lichen Phänomenen. Und sind anscheind zu 
allem bereit, um in den Besitz des "Wunderstuhls"
zu kommen..."
(Quelle: Klappentext)
Das dritte Buch handelt von einer Hundedame, die nicht nur das Herz ihres Besitzers erobert hat, sondern auch meines. Eine wundervolle Geschichte, über eine ganz besondere Beziehung.
"Für Daniel hat der Horror einen Namen: Hund.
Als er in einem Anflug von Verzweiflung seiner
Freundin trotzdem einen schenkt, gerät sein Leben 
völlig aus den Fugen. Ein ebenso warmherziger wie
wahrhaftiger Roman über unklare Verhältnisse
zwischen Mann und Frau- und über 
einen Hund, der aufräumt."
(Quelle: Klappentext)
Von jedem Buch gibt es 1 neues Exemplar zu gewinnen.
Jetzt müsst ihr euch entscheiden, für welches Buch ihr in den Lostopf hüpfen möchtet.
Kommentiert einfach unter den Beitrag und schon nehmt ihr an der Verlosung teil.
(Mehrfachnennung ist erlaubt, aber es gibt nur ein Buch pro Haushalt zu gewinnen. Damit alle eine Chance auf ein Buch haben.)

Regeln/Kleingedrucktes:

Das Gewinnspiel beginnt jetzt sofort und  endet am Mittwoch, den 30.04.2014 um 23.59 Uhr. Die Auslosung findet am Donnerstag, den 01.05.2014 im Laufe des Tages statt. 
Der Gewinner wird in einem extra Thread bekannt gegeben und sollte sich innerhalb von 48 Stunden bei mir melden, ansonsten werde ich das Buch erneut verlosen.
Ihr solltet über 18 Jahre alt sein, oder das Einverständnis der Eltern haben.
Der Versand erfolgt innerhalb Deutschland, aber auch nach Österreich und Schweiz.
Für die deutsche Post übernehme ich keine Haftung, d.h. geht das Buch auf den Versandweg verloren, dann werde ich es nicht ersetzten.
Keine Barauszahlung. Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Und jetzt noch ein klein wenig Werbung in eigener Sache:)
Die Kleine Bücherinsel gibt es auch auf facebook. Über Likes würde ich mich sehr
freuen. Sobald ich dort 70 Likes habe (es fehlen noch 26), werde ich eine neue Verlosung
starten.


 
 
 
 
 

Dienstag, 15. April 2014

[Rezension] Landschaft schmeckt. Nachhaltig kochen mit Kindern von der Sarah Wiener Stiftung (Hrsg.)

Vor ein paar  Wochen bekamen wir das Buch "Landschaft schmeckt. Nachhaltig kochen für Kinder" und haben seit dem das ein oder andere Projekt aus diesem Buch gemacht und wir werden weiterhin noch das ein oder andere aus dem Buch machen. Ich möchte mich ganz herzlich bei der Verlagsgruppe BELTZ für das Rezensionsexemplar bedanken.

213 Seiten, gebunden
ISBN 978-3-407-75396-0
17,95 Euro (D)
 

Sonntag, 13. April 2014

TAG: 11 Fragen um bloggen und Bücher

Ich wurde Anfang April von Conny getaggt und nun möchte ich wenigstens ihre Fragen beantworten. Den TAG werde ich nicht weitergeben, weil er schon seit Ewigkeiten unterwegs ist. Wenn aber jemand mitmachen mag, der darf sich ihn gerne nehmen;)

Die Regeln:
1. Beantworte die 11 von mir gestellten Fragen,
2. Stelle 11 neue Fragen,
3. Tagge 11 neue Blogger (wenn möglich, die unter 200 Leser haben)


1. Nach welchen Kriterien wählst Du neue Bücher aus?
Cover, Klappentext und anlesen (Leseprobe, wenn möglich). Es kommt aber auch vor, dass ich durch Rezensionen von anderen Bloggern, auf ein Buch aufmerksam gemacht werde.
 
2. Magst Du Bücher-Reihen bzw. Serien und wenn ja welche?

Mmh, ob ich sie mag, dass ist immer nur bis zu einem gewissen Punkt der Fall, wo die Geschichte noch weitergeht. Aber irgendwann wiederholt sich alles. Es gibt hier wirklich Reihen, da fehlt noch ein Band und sie wäre abgeschlossen, aber mich interessiert es nicht mehr, wie es ausgeht. Ganz schlimm ist es, wenn der Autor/die Autorin im Abschlussband noch ein Cliffhanger legt, damit man sie noch fortsetzen könnte.
Eine Reihe, die ich liebe und wo ich mich so auf den nächsten Band freue, ist die Highlander-Saga von Diana Gabaldon. Als letztes habe ich Cat&Bones komplett gelesen. War auch recht witzig.
 
3. Rezensierst Du jedes Buch, das Du liest?

Nein, meist bleiben Bücher, die ich privat gekauft habe, unrezensiert. Außer es ist so genial, dass ich es rezensieren muss.
 
4. Machst Du Dir beim Lesen Notizen für die Rezension? 

Nehme ich mir jedes Mal vor, aber mach ich dann doch nicht. Sachbücher bekommen immer Klebemarker.
 
5. Kaufst Du Bücher immer neu oder kommen auch mal gebrauchte in Frage oder geliehene?

Geliehene nicht. In meiner Bücherei leihe ich nur Bastelbücher aus. Ich kaufe viel gebrauchte Bücher, ein Hoch auf Medimops und Co. Aber ich vertausche auch Bücher. Ein paar neue gibt es auch und viele Rezensionexemplare.
 
6. Katalogisierst Du Deine Bücher, z. B. auf dem PC in einer Datenbank oder Tabelle?

Nein, in meinen Bücherregal herrscht auch das reinste Chaos und teilweise sind die Bücher sogar noch in Kartons gepackt. Aber ich weiß, welche Bücher ich besitze und bis jetzt ist noch keines doppelt eingezogen, außer man hat es mir geschenkt.
 
7. Verleihst Du Bücher? 

Ab und an stelle ich gerne mal ein Buch, als Wanderbuch zur Verfügung. Auf LovelyBooks. 
 
8. Kannst Du Dich von gelesenen Büchern trennen, egal ob sie Dir gefallen haben oder nicht?

Jap, dann habe ich Platz für neue Bücher;) Es gibt nur wenige, die auf jeden Fall hier bleiben müssen. Vieles darf auch gerne zu einem neuen Besitzer.
 
9. Hast Du einen Lieblingsplatz zum Lesen?

Wenn nicht gerade Pollenflug-Hochsaison ist, im Garten. Dann noch Küche oder auf der Couch. Vielleicht auch bald in meinem eigenen Lesezimmer. (Das wird aber noch ein wenig dauern)
 
10. Hast Du einen eBook-Reader und wenn ja welchen? 

Ich habe 2 eBook-Reader. Einen Sony, der leider schon ein wenig Altersschwach ist und dann habe ich einen Kindle Fire, den ich als Reader benutze.
 
11. Bloggst Du auch mal über andere Themen als Bücher?

Eigentlich nicht.


Jetzt kommen meine 11 Fragen;)

1) Was ist für Dich der perfekte Begleiter, wenn Du ein Buch liest?
2) Wie hoch ist dein SUB?
3) Hast Du einen Lieblingsverlag?
4) Machst Du bei Blogtouren mit? Wenn ja, welche war die letzte Tour gewesen?
5) Seit wann bloggst Du?
6) Was ist dein bestes Buch im letzten Monat gewesen?
7) Wo streust Du deine Rezensionen?
8) Was ist das Schlimmste, was Dir mit einem Buch passiert ist?
9) Welches ist dein Lieblingsgenre?
10) Wo kaufst Du deine Bücher?
11) Welche Verlage magst Du besonders gern?  

Freitag, 11. April 2014

Freitags-Füller #15/2014




Ihr Lieben!

Vor Ostern wird es der letzte Freitags-Füller sein, denn über die Osterfeiertage fahren wir ein wenig weg, bevor hier der große Umbau startet und das Haus im Chaos versinkt;)

Vielen Dank an Barbara von scrap-impulse.



1.  Auf einmal ist ist alles ganz anders.
2.  Das basteln von dem Marienkäfer-Püppchen für meine Nichte, hat richtig viel Spaß gemacht.
3. Wenn ich nach unten schaue sehe ich meine Füße. (Na, GsD;))
4.  Hier beginnt bald der große Hausumbau und deshalb wird meine Lesezeit ein wenig eingeschränkter sein.
5.  Wer sagt eigentlich, wie man zu leben hat.
6.  Egal, wie perfekt es ist, ein " jetzt noch besser " kann es immer geben
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ___________ , morgen habe ich ________ geplant und Sonntag möchte ich _________ !

Was mein Wochenende angeht: Ich habe nichts geplant, ich möchte es einfach nur genießen und alle auf mich zukommen lassen.

Habt ihr schon was geplant?

 

Montag, 7. April 2014

Landschaft schmeckt. Nachhaltig kochen mit Kindern- Projekt Fenstergarten

Wir bauen uns einen Fenstergarten!
 
Da das Wetter heute mehr als bescheiden ist, es ist wieder trüb und regnerisch, haben meine Kinder und ich, einen Fenstergarten angelegt. Eigentlich haben wir einen großen Garten, unser Grundstück hat knapp 900qm, also Platz genug. Doch genau das fanden sie interessant. Einen Garten am Fenster. Einen Garten in Kleinformat.

Man braucht nicht viel dafür:

-einige saubere Plastikflaschen
-Wolle, Schnur
-Erde
-verschiedene Samen, am besten Kräuter und Schnittsalat

Und, los geht es;)

Samstag, 5. April 2014

Freitag, 4. April 2014

Custodias Blut von P&T Ferbeth

Ein wunderbarer Auftakt zu einer neuen Reihe...
208 Seiten, Broschur
ISBN978-3-864433-24-5
Buch: 14,90 Euro (D)
eBook: 8,99 (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.

Schwesterlein muss sterben von Freda Wolff


Rütten&Loening
Klappenbroschur, 400 Seiten
978-3-352-00874-0  
14,99 Euro (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit und Leseprobe.

Freitags-Füller #14/2014

von scrap-impulse   


1.  Ich könnte heute einen Kuscheltag auf der Couch gebrauchen.
2.  Punk find ich gut.
3.  Das Wetter ist wieder total mies und ich hoffe, dass es bald mal beständiger wird.
4.  Frühling lässt sein blaues Band... .
5.  Ich habe eine Schwäche für vegane Chai-Kugeln.
6.  Familienurlaub an Ostern, mal sehen wie das wird.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend , morgen habe ich Hausputz und Umräumen geplant und Sonntag möchte ich zum Schülerkonzert ins Honnys gehen! Die rocken da bestimmt den Saal;)

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 2. April 2014

Themenbeitrag zum Buch "Der Zorn des Lammes" von Johannes Groschupf

Liebeswahn

Die Liebe ist eines der Themen in der Literatur, Musik, darstellende Kunst und Kunst. Kein Thema hat so einen hohen Stellenwert. Es ist ja auch eigentlich ein schönes Thema und mit den Schattenseiten mag man sich garnicht so gerne befassen.  Wer an Liebe denkt, der denkt eher an ein Hochgefühl, vielleicht auch mal an den Schmerz, der mit der Liebe einhergehen kann. Doch es gibt auch Menschen, die verfallen in einen Wahn.

Wahn ist die krankhafte Fehlbeurteilung einer Situation. Beim Liebeswahn  projizieren sie eine romantische, idealisierte Liebesbeziehung und Seelenverwandschaft in die auserwählte Person. Die allerdings weiß oftmals nichts davon. Sexuelle Wünsche sind oft zweitrangig. Zum Problem wird es allerdings, wenn der Betroffene es nach aussen kehrt und anfängt sich in das Leben des anderen hineinzudrängen. Das führt dann zum Stalking, aber damit beschäftigen sich andere Blogs.

Interessant fand ich, wie die Geschichte der Krankheit ist. Denn nicht immer wurde die Krankheit gesehen und meist wurde sie den Frauen zugesprochen. Frauen, die einen Schicksalsschlag erleiden mussten und sich einer unerfüllten Liebe hingaben. Sie wurden Opfer ihrer eigenen Gefühle. Aber auch der Masturbationswahn, wenn man den Frauen es im Gesicht ansah, dass sie onanierten, wurde als Merkmal einer unerwiderten Liebe angesehen und somit dem Liebeswahn zugeschrieben.

Liebeswahn ist die sehr freie Übersetzung des Wortes "Erotomanie". Dieser findet sich schon in der Antike und war entweder der Begriff für die "göttliche Liebe" oder abwertend auch als "unersättliche sexuelle Begierden".
Erst Anfang des 19. Jahrhunderts gab es große Fortschritte in der Forschung und der Liebeswahn wurde als psychische Krankheit anerkannt.

In dem Buch "Der Zorn des Lammes" von Johannes Groschupf ist es Milan, der sich eine Beziehung zu Jazz vorstellt. Er ist in dem festen Glauben, dass sie auch so empfindet und wird immer mehr zu ihrem Schatten. Wo Jazz ist, ist auch Milan. Nach aussen hin scheint er allerdings eher der schüchterne und freundliche junge Mann zu sein, aber in seinem Inneren brodelt es gewaltig. 

Es wird noch mehr Themen geben, die sich mit dem Buch befassen. 
Hier ist eine Liste der Blogs, die das Buch schon vorab gelesen, rezensiert und ein Thema erarbeitet haben:

1. April:
Themenbeitrag "Apokalypse" auf: http://melbuecherwurm.blogspot.de/

2. April:
Themenbeitrag "Stalking" auf: http://lesenundmehr.wordpress.com/

3. April:
Themenbeitrag "Milans Psychose" auf: http://manjasbuchregal.blogspot.de/

4. April:
Themenbeitrag auf: http://schlunzenbuecher.blogspot.de/ und http://chaosqueeninaction.wordpress.com/

5. April:
Themenbeitrag "Original Schauplätze" auf: http://chaosfabric.de/

6. April:
Themenbeitrag auf: http://www.bibilotta.de/ und http://www.schattenwege.net/

7. April:
Themenbeitrag auf: http://reading-books.de/ und http://dieseitenfluesterer-unserbuchblog.blogspot.de/

8. April:
Themenbeitrag auf: http://leseratte1969.blogspot.de/ und http://glutton-for-books.blogspot.de/








Der Zorn des Lammes von Johannes Groschupf

 
Taschenbuch
192 Seiten
ISBN: 978-3-8415-0282-7
12,99 Euro (D)
Hier geht es zur Buchseite mit Bestellmöglichkeit.