Sonntag, 1. März 2015

[Rezension] Irbis. Gebundene Herzen #3 von Amelia Blackwood

Man sollte "Blue" und "Brüder" kennen, denn die Bücher bauen aufeinander auf!

316 Seiten, broschiert
 978-3-864434-73-0
Preis Print: 12,90 Euro (D)
Preis eBook: 3,99 Euro (D)



Inhalt:

Irbis, den starken und charmanten Krieger, gibt es nicht mehr. Er sitzt eingesperrt im Gefängnis zum Schutz der Menschen. Denn er leidet an der Blutseuche, die ihn unberechenbar macht. Mit jedem Tag den er in seinem Gefängnis verbringt, verliert er die Hoffnung auf Heilung. Bis ihn seine Schwester Blue heraus holt und ihn auf die Straße schickt, um den Kampf mit den Outlaws wieder aufzunehmen. 
Als er Devina begegnet, scheint wieder Leben in ihn zu kommen. Aber er darf ihr nicht zu nahe kommen, da sie noch ein Mensch ist. Denn dann würde er die Strafe, die der Rat ihm auferlegt hat, missachten. Sein Leben lang sich von den Menschen fernzuhalten, ansonsten droht ihm die Todesstrafe.

Meine Meinung:

Oh, was war ich gespannt auf das neue Buch von Amelia Blackwood, die mich mit Blue und Brüder schon so begeistert hat. Und nun sollte es um Irbis gehen, der Bruder von Blue.

Irbis ist einer der Schattenlords, obwohl er am Anfang des Buches mehr Schatten als Lord ist. Die Blutseuche setzt ihm nicht nur körperlich zu, auch die Hoffnungslosigkeit nimmt mit jeden Tag, den er in seinem Gefängnis hockt, zu. Die wenigen Lichtblicke, die er hat, die werden schnell zerschlagen und ich hatte an manchen Stellen Mitleid mit ihm.

Aber es ist nur ein Teil des Buches. Zwar liegt das Augenmerkt ganz deutlich auf Irbis, doch auch Blue und Tom, die Probleme mit den Outlaws bekommen ausreichend Platz eingeräumt. Denn der Kampf ist noch nicht zu Ende. 

Das Buch bot wieder jede Menge Überraschungen und Wendungen, dass es immer spannend und lebendig geblieben ist. Ist ein Problem gelöst, dann kann man sicher sein, dass das nächste schon auf der Schwelle steht. Doch es ist nie überladen, es ist eine perfekte Balance. 

Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und sehr einnehmend gewesen. Die Protagonisten sind mir noch ein wenig mehr ans Herz gewachsen und sie entwickeln sich immer noch weiter. Das finde ich besonders schön und konnte man an manchen Stellen deutlich merken. 

Fazit:

Ein absolut gelungener 3. Teil. Überraschungen und schön ausgedachte Wendungen bringen Spannung und Leben in die Geschichte. Und für´s Herz ist auch noch ein wenig mit dabei.
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone