Mittwoch, 25. März 2015

[Rezension] Käpt´n Sharky und der Dolch des Sultans von Jutta Langreuter und Silvio Neuendorf (Illustrator)



ab 3 Jahren
32 Seiten, gebunden mit Goldfolie
ISBN: 978-3-649-61854-6
12,95 Euro (D)


 
 
Vor einiger Zeit bekamen wir Überraschungspost vom Coppenrath Verlag und die Überraschungspost von diesem Verlag ist immer etwas besonderes. In dem Umschlag befand sich das neuste Käpt´n Sharky Buch und ein kleiner Flaschengeist. Vielen Dank an dieser Stelle, wir haben uns sehr darüber gefreut.

Der Flaschengeist lebt seit Ankunft in seiner eigenen Flasche und er fühlt sich dort richtig wohl. Er erstaunt den Kleinsten immer auf´s Neue und auch mich erstaunt er. Denn ich habe nicht damit gerechnet, dass die Farbe noch so schön ist, wie am Tag des Einzugs.

Das Abenteuer von Käpt´n Sharky konnte auch dieses Mal wieder voll und ganz überzeugen. Seit fast 6 Jahren ist Käpt´n Sharky nun regelmäßig Gast bei unseren Vorleseabenden und ich hoffe, er wird es noch eine Zeit bleiben. 

Inhalt:

Käpt´n Sharky und seine Freunde fahren an der arabischen Küste entlang. Auf einmal treffen sie auf das Schiff von Scheich al Raschid, der von dem großen Mut des kleinen Piraten beeindruckt ist. Er bittet Käpt´n Sharky um Hilfe, denn sein Sohn Farid ist in den Fängen von Sultan Suleimann und er möchte, dass Farid wieder nach Hause kehrt. Als Gegenleistung soll der Sultan einen wertvollen Dolch erhalten, dem der Scheich Käpt´n Sharky mitgibt. Doch auf der Fahrt zum Palast des Sultans wird Käpt´n Sharky überfallen und der Dolch wird gestohlen. Dafür hat Käpt´n Sharky eine sehr alte Flasche gefunden, in der ein echter Flaschengeist. Das Abenteuer geht nun richtig los.

Meine Meinung:

Wenn man den Inhalt der Geschichte so liest, dann liest sich das schon nach sehr viel Stoff für eine Geschichte. Doch dem ist eigentlich nicht so, denn alles wurde harmonisch in die Geschichte eingebaut, dass man erst einmal garnicht mitbekommt, wieviel es doch ist. Die kleinen Abenteuer ergeben als gesamtes ein großes Abenteuer für den kleinen Piraten und seine Freunde.

"Der Dolch des Sultans" ist nun ein weiteres Abenteuer rund um den kleinen Piraten Käpt´n Sharky und seine Freunde. Vom ersten Satz an ist man mitten in einer spannenden Geschichte, die aber auch ihre ruhigen Momente hat. Momente, an denen man auch einmal kurz Luft holen kann. Das finde ich immer wichtig bei Bilderbüchern, dass nicht alles Hoppla hopp kommt und eine spannende Szene die nächste jagt.

Und ganz besonders schön ist wieder das Ende. Es enthält ein paar tolle Aussagen, die gerade von älteren Kids schnell begriffen werden. Sie passen sich perfekt an die Geschichte an.

Die Bilder sind klasse. Silvio Neuendorf unterstütz die Geschichte mit großformatigen Illustrationen, die immer einen Moment der Geschichte einfangen. Es gibt viel zu entdecken und auch ohne Vorlesen ist das Buch ein Buch, welches man gerne in die Hand nimmt. Dazu lädt auch schon das Cover förmlich zu ein, mit seinen goldenen Verzierungen.

Kindermeinung:

Der Flaschengeist ist super. Der kann tanzen, untergehen und auftauchen. Wir haben ihm auch eine extra Flasche gekauft wo er jetzt wohnen kann. 

Das Buch ist auch super. Käpt´n Sharky und seine Freunde sind ja auch gute Piraten und helfen gerne. Das können sie auch sehr gut. Und auch mit Köpfchen. Das gefällt uns sehr gut. Es ist auch ganz schön viel los in der Geschichte, richtig spannend und das Ende ist so schön. 

Fazit:

Auch dieses Abenteuer konnte uns wieder voll und ganz überzeugen. Wir sind begeistert von Käpt´n Sharky. 

   

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone