Dienstag, 26. Mai 2015

[Rezension] grabestreu von Colette McBeth

480 Seiten, Klappenbroschur
Originaltitel: The Life I left behind
ISBN: 978-3-442-38349-8
9,99 € (D)


 
Inhaltsangabe:

Nahe eines Parks wird die Leiche der jungen Frau Eve gefunden. Sie 
wurde stranguliert und in ihrer Hand fand man eine goldene Kette in
Form eines Vogelkäfigs. Das erinnert die Ermittler sofort an eine
Tat vor 6 Jahren, nur hat damals das Opfer Melody überlebt. Der 
Täter von damals ist seit kurzem auf freien Fuß. Beginnt nun der 
Albtraum von vorne? War es der Richtige, den man damals verurteilt 
hat?

Meine Meinung:

Ein Thriller, der einen die Nacht durchlesen lässt? Klingt gut und 
"grabestreu" gehört definitiv zu denen, die es geschafft haben, 
mich zu fesseln und nicht mehr los lassen wollten.

In drei Erzählperpektiven erzählt Colette McBeth diesen Thriller, 
wobei mir eine Perspektive völlig neu war. Die, aus der Sicht von 
Eve, der ermordeten Frau. Sie schwebt wie ein Geist durch die 
Geschichte. Das fand ich absolut klasse.

Dann gibt es den Strang, der die Geschichte durch Mel erzählt. 
Hier fand ich es sehr gelungen, wie sie mit ihrer Angst versucht
umzugehen und das Trauma, welches sie erlitten hat. Es war für mich
nachvollziehbar gewesen.

Und der Strang rund um DI Rutter, die den Fall leitet und einen
kleinen Blick in die Polizeiarbeit gibt. Hierbei stand der Autorin
ein pensionierter Detectiv Inspector zur Seite und man merkte, dass
sie gut recherchiert hatte.

Es ist ein Buch, welches sich aufbaut und am Ende klappt man es zu
und ist begeistert von dem gelesenen. Ein fließender aufbau der 
Spannung, besonders durch die Sicht von Eve, fesselte mich an 
das Buch. Und die Tatsache, dass man, was den Täter betrifft, bis 
zum Ende im Nebel wandert.

Der Schreibstil ist super. Man rauscht förmlich durch die Seiten
und nur ab und an stolperte ich über Wörter, die den Lesefluss
etwas hemmten, weil sie nicht so richtig passen wollten.

Fazit:

Ein Thriller, der unter anderem durch die Perspektive der ermordeten Eve erzählt wurde und somit etwas Neues und Spannendes zu bieten
hat.       
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone