Dienstag, 27. Oktober 2015

[Blogtour] Darkmouth. Die Andere Seite von Shane Hegarty


Willkommen zu unserer Blogtour "Darkmouth. Die Andere Seite" von Shane Hegarty. Gestern durftet ihr bei Schlunzen Bücher schon einen Blick auf die andere Seite werfen und ich werde mich da jetzt ein wenig anlehnen. Denn wer hätte es gedacht, auch unter den Legenden gibt es wahre Helden. Nicht immer ist alles schwarz und weiß oder gut und böse;)

Helden
Quelle: Webseite Darkmouth Buch

Im ersten Band "Darkmouth. Der Legendenjäger" war mein Held Broonie. Broonie ist ein Hogboon. Und ein recht liebenswürdiger Geselle, der von Gantrua ausgenutzt wird und nach Darkmouth geschickt wird. Er hat einen recht trockenen Humor für andere, seine Scherze halten sich eigentlich in Grenzen und er möchte einfach nur ein friedliches Leben.

In "Darkmouth. Die Andere Seite" gelangt Finn auf die verseuchte Seite. Der Seite der Legenden, die den Menschen nicht unbedingt friedlich gegenüber stehen, was man nach Band 1 auf jeden Fall weiß. Doch es gibt sie, Legenden, die Helden sind und helfen. Sie möchten ein friedliches Leben führen und haben sich zusammen geschlossen.

Illustration by James de la Rue

Cornelius und Hiss gehören zur Gattung der Orthros. Sieht von vorne aus wie ein Hund, verhält sich wie ein Hund, aber anstatt eines Schwanzes hat er eine Schlange hinter sich baumeln. Eine ziemlich vorlaute Schlange, die mir ab und zu doch ein wenig leid getan hat.

Und dann gibt es noch eine Schlange mit Flügeln. Man nennt diese Legende Quetzalcóatlus. Sie ist graziel und schnell in der Luft, ein königlich anmutendes Wesen, was sich per Telepathie mit Hiss unterhalten kann. Leider habe ich von ihr kein Bild gefunden, denn gibt man den Namen der Legende auf Google ein, dann kommt man zu einem Flugsaurier, der in der Kreidezeit in Nordamerika gelebt hat.

Es gibt aber noch einen Helden, nur den werde ich nicht verraten. Dafür müsst ihr das Buch lesen und ihr werdet es auf jeden Fall erkennen.

Gewinnspiel

Und es gibt bei dieser Blogtour auch wieder was zu gewinnen und die Preise können sich echt sehen lassen.


Preis 1:
 Darkmouth Bundle (Band 1+2) und einen Sitzsack
„Darkmouth“ Sitzsack
(Sitzsack aus Microfaser, 110x70cm,100% Polyester, Volumen 220 Liter)

Preis 2:
 Darkmouth Bundle (Band 1+2) + 1 T-Shirt (Gr. 164)


 Preis 3- 5:
Darkmouth 02 + T-Shirt (Gr. 164)


Preis 6- 10: 
jeweils 1 Darkmouth T-Shirt (Gr. 164)
Die T-Shirts haben eine Einheitsgröße von 164!

Gewinnspielfrage:

Kennt ihr jemanden, der euer Held geworden ist?

Teilnahmebedingung:

Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den
Teilnahmebedingungen einverstanden.

Wie geht es weiter?

Morgen geht es bei Nicole  weiter. Sie stellt euch den Autor vor. Viel Spaß wünsche ich euch noch bei der weiteren Tour.      


Kommentare :

  1. Auch wenn das vielleicht kitschig klingt: mein Held ist meine Mama. Sie hat schon immer alles gemeistert, egal welche Steine ihr vom Leben in den Weg gelegt worden sind. Sie war immer voll berufstätig und musste auch die ein oder andere sehr schwere Zeit überstehen. Und dennoch war sie die beste Mama, die man sich nur wünschen konnte. Ihr wäre nie in den Sinn gekommen, ihre schlechte Laune oder ihren Stress an uns auszulassen. Sie hat trotzdem immer versucht uns glücklich zu machen, Zeit mit uns zu verbringen und sich mit uns zu beschäftigen. Und heute, wo ich selber arbeiten bin und erwachsen, weiß ich das wirklich noch mehr zu schätzen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten morgen,

    für mich ist meine beste Freundin mein Held. Sie ist immer ehrlich, sich wenn es manchmal weh tut. Und sie beißt doch immer durch. Egal wie schwer es mal wird. Und sie steht immer für einen ein. Egal was ist. Das finde ich toll an ihr.

    Liebe grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen , mein Held ist mein Mann und mein Kind. Beide halten tapfer meine Büchersucht aus und sagen kein Wort der Kritik wenn ich wieder mit einem Buch nach hause komme oder der Postbote etliche bringt.
    Lg lesemaus1981

    AntwortenLöschen
  4. Mein Held...hm ich bewundere viele Menschen für ihr Handeln, aber mein Held kann nur einer sein und zwar mein Mann. Er ist immer für mich da und egal was kommt er steht hinter mir.

    AntwortenLöschen
  5. Guten morgen,

    toller Beitrag, hat großen Spaß gemacht ihn zu lesen. Mein Sohn ist mein Held, weil er so wundervoll und toll ist und mir jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Er ist einfach nur perfekt und ich bin so dankbar ihn zu haben.

    Liebe Grüße
    Manuela (mgref@hotmail.de) http://manustintenkleckse.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo!
    Also ist kenne persönlich keine Helden. Für mich sind Helden, die sich in Lebensgefahr begeben um andere zu retten, wie z. B. Rettungsschwimmer, Feuerwehrleute, etc.
    Ansonsten habe ich eher Vorbilder, die mich dazu bringen, Gutes zu tun und anderen zu helfen...z. B. mein Vater, der im Hospiz arbeitet und Menschen auf ihrem letzten Weg begleiten!!!

    Vielen Dank für die tolle Blogtour!
    Liebe Grüße
    Alexandra Georg-Dechart (FB)

    AntwortenLöschen
  7. Meine Heldin ist meine Mutter. Sie hat immer so viel Kraft, macht sehr viel für ihre Familie und hilft allen. Das imponiert mir sehr.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  8. Moin Moin.

    Mein ganz persönlicher Held ist meine Schwester <3
    Sie ist dieses Jahr 30 geworden und im Juli 2014 das erste Mal Mama! 3 Monate später hat sie eine ganz böse, akute Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen. Sie hatte ganz arge Schmerzen und musste die Schmerzstiller sogar über eine PDA kriegen... sie wäre beinahe gestorben und daran darf ich auch jetzt beim Schreiben gar nicht denken...
    Als besondere Überraschung zum 80. Geburtstag unserer Oma stand sie dann mit ihrem Mann plötzlich im Festsaal vor der Tür und dann kullerten doch einige Tränen!!!

    Meine Schwester hat alles so geduldig über sich ergehen lassen und ihren kleinen Sohn WOCHENLANG (!!!) nicht sehen dürfen. Sie hat ihrem Sternzeichen alle Ehre gemacht und gekämpft wie eine Löwin!!! 30 % von der Bauchspeicheldrüse hat sie nur noch (alles andere hat sich zersetzt) und Alkohol darf sie auch nie wieder trinken - aber hey: sie LEBT!!!

    Und daher ist sie meine persönliche Heldin!!!!

    Vielen Dank für diese tolle Blogtour!!!
    Liebe Grüße aus Lübeck sendet die Kaddel :D
    (Katja Kaddel Peters / FB)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, Kaddel, das hat mich jetzt zum weinen gebracht.
      Deine Schwester ist eine Kämpferin, schön das alles gut ausgegangen ist.

      Löschen
  9. Huhuuuuu,

    danke für den heutigen Blogtag :D
    Mein Held ist und bleibt mein Mann <3
    Er hat mich zu einer Zeit kennen gelernt, die sehr schwer für mich war.
    Trotz meiner Zickereien und Eifersucht, hat er immer zu mir gestanden, war immer für mich da. Er hat mich aus der schweren Zeit heraus geholt und meinem Leben eine Wendung gegeben, das ich gemerkt habe, es kann auch schönes geben.
    Mein Mann ist mein persönlicher Held <3

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Simone,
    ein toller Blogtour-Beitrag.
    Besonders herausragende Fähigkeiten haben sie zwar nicht, aber dafür liebe ich meinen kleinen Heldentrupp, der aus unseren beiden Kids und meinem Mann besteht. Egal ob die Kinder mit ihrer Unbeschwertheit und Neugier oder mein Mann mit seinem Humor - sie schenken dem Alltag wundervolle Momente, lassen selbst die anstrengenden Phasen nicht ganz so nervig erscheinen und bringen viel Wärme und Liebe mit sich.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, das ist aber eine schöne Aufgabenstellung! :)
    Mein Held ist mein elfjähriger Neffe. Mir selbst sind leider keine eigenen Kinder gegönnt. Aber dank ihm ist es nicht so schlimm für mich. Denn wir haben eine gute Bindung zu einander und er lässt mich an seinem Leben teilhaben. ❤

    lg nicole

    AntwortenLöschen
  12. Hmm, also wenn irgendjemand ein Held bzw. Heldin für mich ist, dann meine Mutter. Ich bin einfach immer so beeindruckt, was sie alles organisiert, wie sehr sie für ihre Kinder und Enkelkinder da ist und was sie sonst alles so schafft. Für mich ist sie der Mensch mit dem größten Herz überhaupt und das ist für mich heldenhaft.
    LG
    Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    meine Tochter ist meine absolute Heldin. ♥ Aufgrund einer Erkrankung durfte sie im Grundschulalter 2 Jahre nur eingeschränkt essen: keine Milch, kein Weizen, kein Zucker, egal welcher Art und viele andere Dinge mussten vom Speiseplan verbannt werden. Sie hat das sooo tapfer und konsequent durchgehalten und es gab viele Situationen, in denen sie mir echt leidgetan hat... (z. B. wenn der Lehrer im Zoo ein Eis für alle ausgibt...)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Huhu,
    ich mochte Broonie auch sehr gerne :-)
    Mein persönlicher Held ? Mhh, da wüsste ich leider grad niemanden. Es gibt immer mal wieder Momente, wo ich mir denke " Wow, sehr heldenhaft" wenn ich Nachrichten sehe / lese. Aber speziell eine reale Person fällt mir auch nach längeren überlegen grad nicht ein...
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. Hallo und Guten Abend,

    ich habe ein Stück nachdenken müssen, ob ich einen Helden kenne und ehrlich gesagt fällt mir da Niemand spontan ein, denn ich denke, wir sind alle Helden, jeder auf seine Art!
    Jeder musste wahrscheinlich schon einmal eine Situation oder Situationen erleben bei denen er/sie über sich hinauswachsen mussten um es zu schaffen. ALSO sage ich, WIR SIND ALLE HELDEN IRGENDWIE. :-)

    Liebe Grüße
    alias Amelie :-)

    AntwortenLöschen
  16. Huhu!
    Ich finde es schwierig, einen Menschen als Held zu benennen! Ich finde, jeder Mensch, der sein Leben heutzutage gut meistert und insgesamt das Meiste im Griff hat, ist irgendwie schon ein Held! 😉 Ich würde gerne ein T-Shirt für meine Tochter gewinnen! LG

    AntwortenLöschen
  17. Hii :) Also so einen richtigen Helden hab ich eigentlich nicht.. aber wenn ich so überlege wer mein Held sein könnte dann kommt nur meine Mutti in Frage..
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
  18. Meine Kinder sind immer wieder Helden für mich, weil sie fast jeden tag über sich hinaus wachsen und neue Aufgaben meistern :)
    Ein ganz besonderer Held ist mein größter für mich, wenn er mir wieder einmal eine Spinne aus dem Haus entfernt ;)

    LG Susan ( suetimeless@gmail.com )

    AntwortenLöschen
  19. Meine Kinder sind immer wieder Helden für mich, weil sie fast jeden tag über sich hinaus wachsen und neue Aufgaben meistern :)
    Ein ganz besonderer Held ist mein größter für mich, wenn er mir wieder einmal eine Spinne aus dem Haus entfernt ;)

    LG Susan ( suetimeless@gmail.com )

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    meine Mama war schon immer meine Heldin, aber mit der Zeit und verschiedenen Punkten in unserer beider Vergangenheit wurde sie immer mehr meine Heldin.

    Alles Liebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  21. Huhu!
    Schön, das es auch gute Legenden gibt :)
    Ich selber habe keine Helden, aber ich habe viele Menschen die sehr wichtig in meinem Leben sind und die einfach gut sind.
    Viele Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,
    ja, Broonie ist witzig. Ach, einen Helden habe ich nicht direkt vorzuweisen, aber immer wieder Menschen, die mich beeindrucken mit ihren Aktionen, auch wenn es keine großen Sachen sind.

    lg, cyrana

    AntwortenLöschen
  23. Hallo,

    meine Helden sind definitiv meine Eltern, die mich immer unterstützen und immer für mich da sind :D Ich Buch finde ich, dass Finn langsam zum Helden wird ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    meine Heldin ist meine Mutter, weil sie schon soviel durchmachen musste und nie aufgegeben hat.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  25. Hey :)
    Ein toller Beitrag ♥.
    Meine Helden (ich muss die Mehrzahl verwenden) sind wohl meine Eltern. Die beiden sind schließlich schon mein ganzes Leben an meiner Seite, unterstützen mich, stehen hinter mir, leiden und lachen mit mir. Selbst in schweren Zeiten lassen sie mich nicht alleine. Ich denke doch, dass so etwas einen Helden aus macht ♥. :)

    Liebste Grüße
    Lielan

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,

    nein, ich habe eigentlich keine Helden.

    LG Anette

    AntwortenLöschen
  27. Huhu :),

    jemand der mein Held geworden ist? So richtig mit "Ja" antworten kann ich nicht wirklich, denn dafür war ich (zum Glück!) noch nie in einer so brenzligen Situation, dass ich einer Legende gegenüber gestanden hätte oder so ;). Aber die kleinen Alltagshelden- ja, die gibt es schon. Wenn man gerade kein Taschentuch hat und eins von einer wildfremden Person geschenkt bekommt. Wenn man keinen Regenschirm dabei hat und auch keine Kapuze, von einem guten Freund ausgeliehen bekommt, weil er selbst eine Kapuze hat. Wenn man von einer Person in der Supermarktschlange vorgelassen wird, weil man nur ganz wenig einzukaufen hat. DAS sind meine kleinen Helden ♥. Danke ♥♥♥

    LG Conny :)
    (Cornelia_Mann@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  28. Hallöchen,

    es gibt im Kleinen immer wieder Menschen, die über sich hinauswachsen. So auch in meinem Bekanntenkreis. Einer meiner besten Freunde macht als Sozialarbeiter einen tollen Job bei benachteiligten Kindern. Hut ab!

    LG, Melanie
    lotti_karotti74 at gmx.de

    AntwortenLöschen
  29. Für mich gibt es viele Helden. Aber zur Zeit ist es meine liebe Arbeitskollegin, dessen Kind seit der Geburt im Krankenhaus ist. Ihr Sohn kam mit einer Hirnblutung zur Welt und hat dadurch einige Folgeschäden erlitten, die nun seit drei Monaten behandelt werden. Es gab immer wieder Komplikationen und trotz allem, bleibt sie stark und findet die Kraft, tagein tagaus ins KKH zu fahren und ihr Baby zu besuchen.

    Ich bewundere sie für ihre Stärke und innere Ruhe, weshalb sie meine derzeitige und absolute Heldin ist. :-)

    AntwortenLöschen
  30. Guten Abend,
    ich finde es schwierig für mich meinen persönlichen Helden auszumachen, weil ich das Wort schon nicht so gut finde. Ein Held ist in meinen Augen jemand, der perfekt ist, sein Leben riskiert, am Besten noch Superkräfte hat (und fliegen kann). ;)
    Klar gibt es immer mal wieder Helden im Alltag oder Menschen, die über sich hinauswachsen, was Besonderes schaffen - aber auch sie sind nicht perfekt.
    Ich arbeite gerade ein wenig mit Flüchtlingskindern zusammen - da sind für mich viele kleine Helden dabei, weil sie mich tagtäglich anstrahlen und mit mir scherzen, obwohl wir uns kaum verstehen und sie soooooo viel durchgemacht haben in den letzten Tagen, Wochen und Monaten.
    Liebe Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone