Sonntag, 11. Oktober 2015

[Rezension] Schluri Schlampowski und das Sperrmüll Schlamassel von Brigitte Endres


ab 4 Jahren
92 Seiten, Hardcover
Illustrationen: Antje Drescher
 ISBN: 9783864292323
12,99 Euro (D)





Inhalt:

Ui, ui, ui, was für ein Fest für den kleinen Schluri. Es ist Sperrmüll und auch Helfrich möchte jetzt endlich mal ausmisten. Und Schluri findet es toll, was dort alles zum Vorschein kommt. Lauter Krachmacher Dinge. Alles Sachen, die man noch so gut gebrauchen kann. Nur meint Helfrich mit "ausmisten", dass er die Sachen wegwerfen möchte und stellt diese an die Straße. 
Auf ihrer Mission, die Krachmacher Dinge zu retten, geraten Schluri und Roboter Roberto in die Finger der Müllmänner und fahren zum Müllplatz. Ein aufregendes Abenteuer beginnt.

Meine Meinung:

Es ist der vierte Band rund um Schluri und seinen Spielzeugfreunde. Wir haben ihn erst jetzt kennengelernt, doch das war nicht schlimm. Nein, die anderen Bände werden auch noch bei uns einziehen, denn Schluri hat es uns angetan und im Sturm unser Herz erobert. 

Schluri hat den Haushalt vom alten Helfrich in fester Hand. Er ist aktiv und quirlig. Er mag es gerne laut und da kann es doch nicht sein, dass der alte Helfrich die tollen Töpfe und die Tröte wegwerfen möchte. Damit kann man schön Krach machen und den anderen ein wenig auf die Nerven fallen. Zusammen mit dem starken Roboter Roberto macht sich Schluri dann auch die Rettungsaktion. Ein großes Abenteuer, welches mit schönen Illustrationen von Antje Drescher unterstrichen werden. Sie passen herrlich zum Text.

Doch auch die anderen Figuren sind alle wunderschön beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Grete Petete die kleine Puppe mit den verschieden langen Beinen, Brumm der brummige Teddybär, der erst auf den zweiten Blick, eine nette Seite offenbart. Denn so gemein ist er nicht, wie er erscheinen mag.

Der Text ist leicht verständlich und besonders gut hat es uns gefallen, dass der kleine Schluri in Reimform spricht. Man kann schön mit verschiedenen Stimmen vorlesen und die Geschichte macht einfach riesen Spaß. Durch die größere Schrift können auch Erstleser das Buch ohne Probleme mitlesen.

In sieben Kapiteln begleiten wir Schluri und seine Freunde durch das Abenteuer. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, allerdings mag man nach einem Kapitel nicht wirklich aufhören zu lesen, bzw. vorzulesen, denn man möchte doch gerne wissen, wie es weitergeht. Ein "Noch ein Kapitel, bitte!" ist da vorprogrammiert ;) 

Das Buch wird für Kinder ab 4 Jahren empfohlen und ich denke, dass diese Empfehlung passend ist. Also meine Kinder hätten es damals schon gerne gehört.

Kindermeinung:

Schluri ist ein Wirbelwind. Er liebt Chaos und Krach. Ich kann auch nicht viel wegwerfen, da verstehe ich Schluri. Man kann das ja doch noch gebrauchen. Es war schön, dass alle mitgeholfen haben Schluri und Roberto zu finden. Auch wenn Schluri gesprochen hat, war witzig. Mama hat dann immer ein Singsang daraus gemacht. Das hat gepasst, weil Schluri ja witzig ist.
Die Bilder waren auch toll. Der Schluri habe ich mir auch so vorgestellt. Das kleine Zottelmonster.

Fazit:

Eine liebevolle, witzige und spannende Geschichte, für schöne Vorlesestunden am Abend.

 
   

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone