Freitag, 12. Februar 2016

[Rezension Hörbuch] Heule Eule. Ich will mein Bumm! und andere Geschichten


ab 3 Jahren
ungekürzte Lesungen
ca. 31 min.
Text von Paul Fiester, Moritz Petz, Anne Ameling, Anne Steinwart
Gelesen von Ursula Illert, Santiago Ziesmer und Robert Missler und
untermalt mit vielen Geräuschen und Musik.
ISBN: 9783837309287
5 Euro (D)


 

Ohrwürmchen heißt die Hörbuchreihe die es beim Verlag Oetinger gibt und sie richtet sich an die Jüngsten Hörbuchliebhaber. Ich durfte ein paar der Hörbücher testen, zusammen mit meinem Sohn (3) und meiner Tochter (8). Meine Tochter hat die Hörbücher gehört, die für den Kleinsten noch zu umfangreich sind. Vielen Dank an den Oetinger Verlag für die Hörbücher.

Heute möchte ich euch das Hörbuch "Heule Eule. Ich will mein Bumm!" vorstellen, denn dieses Hörbuch ist unangefochten und mit viel Vorsprung auf Platz 1 gelandet ;)

Die Heule Eule von Paul Friester ist uns schon als Bilderbuch bekannt und ich finde es immer wieder spannend, wenn Bilderbücher vertont werden. Hier wurde es wunderbar von Ursula Illert vorgelesen und mit der passenden Musik unterlegt. Man konnte sich diese kleine Eule so gut vorstellen, wie sie unbedingt ihr Bumm wieder haben möchten und keiner wusste, was sie meinte. Die Eule heult und heult, während die Waldtiere am Rätseln sind, was sie denn nun meint. Erst der Rabe hat die Lösung.

Ursula Illert hat die Geschichte lebendig gemacht und sie wurde hier schon so oft gehört. Mein Sohn hat einen großen Spaß an den 4 Minuten. Es passt einfach alles.

Aber es gibt noch mehr Geschichten auf dieser CD. Santiago Ziesmer liest "Der Dachs hat heute einfach Pech" von Moritz Petz (6:53), wo beim Dachs einfach alles schief läuft und er sich wünscht, doch im Bett geblieben zu sein. Außerdem liest er "Alarm auf dem Bauernhof" von Anne Armeling (9:27), wo ein Hund die Hühner bewachen soll und das nicht so klappt, wie der Bauer es möchte. Dabei will der Hund alles richtig machen. 

Robert Missler bildet das Schlusslicht mit "Tatz und Tiger. Allerbeste Freunde" von Anne Steinwart (10:37). Hier sucht ein Bär nach einem besten Freund, was nicht so einfach ist.

Alle Geschichten sind ein Erlebnis für die Ohren, wunderbar vorgelesen und mit Musik unterlegt. Besonders die ersten beiden Geschichten haben eine tolle Länge, die die Kinder nicht überfordern und sie ohne große Mühe eine ganze Geschichte folgen können. Bei den anderen beiden Geschichten sind zwar mit rund 10 Minuten auch nicht so lange, doch ich habe bei meinem Sohn gemerkt, dass er einer zwar folgen konnte, doch gegen Ende wurde er dann etwas hibbeliger.

Wir sind begeistert von dieser Hörbuch-CD. Mein Sohn hört sie sehr häufig und fragt immer wieder nach dieser CD.


 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone