Donnerstag, 10. März 2016

[Rezension Bilderbuch] Der Pupsprinz von Nina Dulleck

SAUERLÄNDER
ab 4 Jahren
32 Seiten, gebunden
Illustrationen von Nina Dulleck
978-3-7373-5358-8
14,99 Euro (D)
 
 
"Morgen habe ich GEBURTSTAG! Und ihr wisst ja, was ich mir wü-hünsche!" (S.3)
 
Endlich ist es soweit und Prinz Emil hat Geburtstag. Und er hat nur einen einzigen Wunsch. Prinz Emil wünscht sich ein Haustier. 365 1/2- mal hat er es seinen Eltern gesagt, da muss es doch auch mit seinem größten Wunsch klappen.
Doch erst gibt es Frühstück und eine große Portion Knallerbsenpüree. Das gluckert ziemlich gewaltig in seinem Bauch.
Dann gibt es die Geschenke und keines hat er sich gewünscht. Ein ferngesteuertes Schlossgespenst, mit Blink- und Heulfunktion, ein Piratenschiff mit echten Piraten; es ist zum Heulen oder doch eher zum Pupsen ;)
 
"Der Pupsprinz" ist ein sehr gelungenes Bilderbuch, wo der Spaß definitiv im Vordergrund steht. Ganz am Anfang hatte ich mich beim Vorlesen ein wenig verhaspelt, weil die ersten zwei Seiten über den Schnitt gelesen werden und nicht wie man es gewohnt ist, erst die eine Seite, dann die andere Seite. Aber es war jetzt nicht so tragisch, meinem kleinsten Pupsprinzen fällt sowas noch nicht so auf. 
 
Mein Sohn (3,5) hatte und hat jede Menge Spaß mit dem Buch. Gehört Pupsen doch auch zu seiner großen Leidenschaft und einen Namensvetter zu haben, der sogar noch viel miefiger Pupsen kann, ist doch was Schönes. In kurzen Sätzen, mit lustigen Wortkreationen und jeder Menge "Pfüps" und "Puupfss" rast man durch die Geschichte und hat viel zu lachen. Und Pupsen kann auch Wünsche erfüllen. Da bin ich ja jetzt mal gespannt, ob das hier auch versucht wird ;)
 
Nina Dulleck hat uns schon mit so manchen Büchern begeistert und ihre Illustrationen sind immer wieder wunderschön anzusehen. Sie machen Spaß, es gibt vieles zu entdecken und auch die Mimiken der verschiedenen Personen, sind wirklich schön anzusehen. 
 
"Der Pupsprinz" ist eine herrliche, lustige und pupsige Geburtstagsgeschichte, welches Klein und Groß in dieser Familie begeistert hat. 
 
Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.   
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone