Dienstag, 26. April 2016

[Rezension] Murks Magie. Das verflixte Klassen-Schlamassel von Sarah Mlynowski, Lauren Myracle und Emily Jenkins


ab 8 Jahren
FISCHER KJB
 208 Seiten, Hardcover
Originaltitel: Upside Down Magic
Aus dem Amerikanischen von Katrin Segerer
Mit Vignetten von Eva Schöffmann-Davidov
ISBN: 978-3-7373-4037-3
12,99 Euro (D)





"Mit niemandem von euch stimmt etwas nicht." (Seite 74, Murks Magie. Das verflixte Klassen-Schlamassel)

Doch was ist, wenn man keine "ordentliche" Katze hinbekommt? Oder anstatt zu fackeln alles vereist? Dann spielt die Magie verrückt und für die besonderen Kinder gibt es eine Spezialklasse auf der Dunwiddle-Zauberschule. 


Nory hat die Aufnahmeprüfung für die Genie-Akademie vermurkst und ihr Vater, der auch noch Leiter dieser Schule ist, schickt sie zu ihrer Tante. Dort soll sie nun in die Zickzack-Klasse, eine Klasse für vermurkste Zauberschüler. Schüler, deren Magie halt anders gelagert ist und manchmal auch das macht, was sie möchte. Nory ist alles andere als begeistert und ihr größter Traum ist es, "normal" zu sein und auf die Genie-Akademie zu kommen. Doch dann lernt sie ihre Mitschüler kennen und findet heraus, dass Freundschaft die stärkste Magie ist, die es gibt.


Das Cover ist ein Traum. Es klitzert und ist schön bunt. Man sieht Nory und all die Tiere, in die sie sich verwandeln kann und es macht Spaß diese erst einmal zu erraten. Und wenn man alles auf dem Cover erkundet hat, steigt man in eine tolle Geschichte ein, die einen mit der ersten Seite entführt.

Man lernt Nory beim Üben kennen. Sie versucht sich in eine Katze zu verwandeln, was für jeden Fluxer etwas Einfaches ist. Es muss auch klappen, denn der Test für die Genie-Akademie ist am nächsten Tag. Als Leser schlüpft man in ihre Gedanken und fiebert sofort mit, ob es diesmal klappt. Dieser Moment, wo sie sich verwandelt, ist richtig spannend und besonders spannend fand ich, dass man weiterhin die Gedanken von Nory zu lesen bekam, mit den Gedanken von dem Tier, in welches sie sich verwandelt hat.
Aber Norys Magie spielt verrückt und so schafft sie auch die Prüfung nicht und muss zu ihrer Tante ziehen. Die Gefühle von Nory sind hier sehr schön beschrieben und ich hatte ja echt ein Tränchen in den Augen gehabt, weil sie mir so leid getan hat. 

"Murks Magie. Das verflixte Klassen-Schlamassel" ist ein herrliches Buch über das Anderssein und Freundschaft. Die Gefühle kommen so schön rüber, sie sind greifbar und gehen ans Herz. Die Gemeinheiten der normalen Kinder, die sich für etwas "besseres" halten und der Zusammenhalt der Zickzack-Klasse, wenn es ganz ernst wird. Denn Nory und ihre Klassenkameraden haben etwas, was nicht jeder hat. Eine tiefe Freundschaft, auch wenn es nicht immer so zu sehen ist. Sie können sich aufeinander verlassen.

Der Schreibstil ist absolut Kindgerecht und man fliegt nur so über die Seiten. Das Buch bietet lustige Momente und nachdenkliche Momente, es ist spannend und manchmal auch ein wenig traurig. Es hat einfach alles, was ein gutes Kinderbuch braucht.

Kindermeinung (Tochter, 8 Jahre):

Ich fand das Buch total schön. Das Cover ist richtig toll und vorne und hinten im Inneren des Buches sieht man die Zickzack-Kinder. Da steht dann auch drin, was bei denen anders ist. Und das sind dann alles Norys Freunde. Die Geschichte ist richtig spannend und ich habe das Buch ganz schnell gelesen gehabt. Am Anfang von einem neuen Kapitel gibt es auch Zeichnungen von den Tieren, in die sich Nory so verwandelt, wie vorne auf dem Cover. Und ich habe gelesen, dass es noch mehr Bücher geben soll. Das finde ich richtig klasse. 

"Murks Magie. Das verflixte Klassen-Schlamassel" ist ein toller Start einer neuen Buchreihe, in der verschiedene Themen, wie Freundschaft und Anderssein, kindgerecht zu einer phantasievollen Geschichte verarbeitet wurden.  

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone