Montag, 31. Oktober 2016

[Rezension] Grausame Nacht von Linda Castillo

FISCHER Taschenbuch
Thriller
400 Seiten, Taschebuch
Originaltitel: After the Storm
Aus dem Amerikanischen von Helga Augustin
ISBN: 978-3-596-03263-1
9,99 Euro (D)
 
 
Es ist mittlerweile der siebte Band rund um die Ermittlerin Kate Burkholder und ich frage mich, warum ich nicht schon früher mal ein Buch von Linda Castillo gelesen habe. Es war fast alles stimmig und ich hatte ein paar schöne Lesestunden gehabt.
 
Nachdem ein Tornado über die Ortschaft Painters Mill hinweggefegt ist und vieles zerstört hat, finden ein paar Pfadfinder Jungs, bei Aufräumarbeiten, menschliche Überreste. Doch wer ist der Tote? Kate Burkholder fängt an zu ermitteln und reist dafür weit in die Vergangenheit zurück. Ein Fall, der vor 30 Jahren die Amisch-Gemeinde von Painters Mill beschäftigte, rückt ins Visier der Ermittlerin. 
 
Der vielversprechende Plot und das tolle Cover haben mich zu dem Buch geführt und mich so neugierig gemacht, dass ich es fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Schon auf den ersten Seiten ist man als Leser ein Teil der Geschichte und bekommt den Tornado und eine, eher gruselige, Sequenz aus der Vergangenheit hautnah mit. 
 
Linda Castillo verbindet in ihrem Buch die Vergangenheit, die Gegenwart und das Leben in einer Amisch-Gemeinde perfekt und schafft es ganz gut, den Fall dabei nicht in den Hintergrund treten zu lassen.
 
Das Buch lässt sich sehr gut lesen, auch wenn ich mir an manchen Stellen viel mehr Spannung erwünscht hätte. Es gibt zwar immer mal wieder sehr spannende Szenen, aber sie sind halt mit langen Pausen zwischendurch gestreut.
 
Besonders gut gefallen haben mir die Einblicke in die Amisch-Gemeinde. Ihre Strukturen und Leben wird sehr gut wiedergegeben und auch das Pennsylvania Deutsch durfte hier nicht fehlen. Die Sätze werden zwar immer übersetzt, allerdings fand ich es jetzt nicht so nötig, da man sich den Sinn eigentlich sehr gut erfassen konnte. Es sind auch nur einige Floskeln gewesen.
 
Gegen Ende des Buches steigt auch die Spannung wieder sehr an. Alle Fäden werden logisch miteinander verbunden und auch die ein oder andere Überraschung ist noch vorhanden. 
 
"Grausame Nacht" von Linda Castillo ist zwar ein eher seichterer Thriller, aber er war sehr gut zu lesen und hat mir ein paar schöne Lesestunden bereitet. Man rutscht so durch das Buch, darf an der Ermittlung teilnehmen und sich selbst auch seine Gedanken zum Fall machen.

1 Kommentar :

  1. Auxh ein Buch das mir gut gefiel. Besonders die Einblicke in die amische Sitten und Bräuche fand ich toll.
    Liebe Grüße
    Kasin

    AntwortenLöschen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone