Mittwoch, 28. Dezember 2016

[Rezension] Das Geheimnis des Weihnachtspuddings von Agatha Christie

176 Seiten, gebunden
978-3-455-60055-1
15,00 Euro (D)
 
 
Mit diesem kleinen und sehr feinen Sammelband darf man mit Hercule Poirot und Miss Marpel zur Weihnachtszeit auf Ermittlungstour gehen. Ich bin ja ein großer Fan der Agatha Christie Bücher und besonders die Geschichten rund um Hercule Poirot mag ich sehr.
 
Ich habe es zur Weihnachtszeit gelesen und mir so die stressigen Tage etwas verkürzt und mich gedanklich an englische Weihnachten erfreut. 
 
Es gibt nicht viel zu erzählen zu diesem Buch, das passend zum Inhalt, im weihnachtlichen Gewand erschienen ist. Gold und rot sind die vorherrschenden Farben und das macht das Buch noch ein ticken edler. 
 
Mit einem kleinen Vorwort, eine Erinnerung aus Agatha Christies Kindheit, ist auch schon der erste Fall für Hercule Poirot. Dieser möchte eigentlich seine Ruhe haben, als man ihm den, doch sehr delikaten, Fall anbieten und nach einigem hin und her, nimmt er ihn doch an. Auf einem englischen Landsitz darf er ein typisches englisches Weihnachtsfest feiern und gleichzeitig löst er in gewohnter Art einen Fall. Die Erzählungen rund um das Weihnachtsfest waren sehr schön, stecken doch, wenn man das Vorwort gelesen hat, die ein oder andere Erinnerung von Agatha Christie drin.
 
Dann geht es auch schon weiter mit der unerschrockenen und neugierigen Miss Marpel. Auch Miss Marpel habe ich immer sehr gerne geschaut, denn ihre Neugier ist unstillbar. Hinzu kommt ein sehr feiner Spürsinn und Scharfsinn. 
 
Doch Agatha Christie kann auch ganz anders, welches die folgende Geschichte dem Leser beweist. Ganz ohne Poirot und Miss Marpel kann sie wunderbare Geschichten erzählen und in diesem Band halt alles im weihnachtlichen Flair.
 
"Das Geheimnis des Weihnachtspuddings. Geschichten zum Fest" von Agatha Christie, steckt voller Erinnerungen und ist ein wahrer Schatz für Liebhaber der Schriftstellerin. 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone