Donnerstag, 28. Januar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #3





Hallo, meine Lieben!

Nachdem ich letzten Donnerstag nicht mit gemacht habe, da ich ausnahmsweise mal arbeiten musste, bin ich heute wieder dabei.
Irgendwie mag ich die Aktion von Steffi´s Bücherbloggeria, wo man jede Woche seine Liste zu einem Thema erstellen kann.

Das Thema diese Woche:

10 Bücher Flops aus 2015


"Leona. Die Würfel sind gefallen" von Jenny Rogneby. Spannender Anfang, der sich aber schnell änderte und das Buch so schleppend wurde, dass ich echt froh war, als ich die letzte Seite gelesen hatte.  








Jeffery Deaver "Blinder Feind". Eigentlich steht der Autor für spannende Bücher und auch seine Idee, einen Thriller rückwärts zu erzählen, fand ich total klasse. Leider war die Umsetzung unterirdisch gewesen.







"Du gehörst mir" von Annemarie Schoenle, gähn. Tolles Cover, interessantes Thema, aber ermüdend langweilig geschrieben.
Der Klappentext erzählt die ganze Geschichte und man kann sich das Buch sparen.







"Ihr seid nicht allein" von Robison Wells. Der erste Teil war super und ich habe mich richtig gefreut, auf den zweiten Teil. Der konnte aber bei weitem nicht den ersten Teil das Wasser reichen.  







"Die Lügen jener Nacht" von Judith Merchant. Ein Buch, welches in Bonn spielt. Eine Stadt, die ich gut kenne, wo ich ein paar Jahre gewohnt habe und immer noch ganz in der Nähe zu Hause bin. Das war aber auch das einzig positive an dem Buch, der Rest hätte ich mir schenken können.






Eigentlich war es das auch schon für 2015. Ich hatte zwar noch ein paar Bücher dabei gehabt, die mittelmäßig waren, doch es ging ja um richtige Flops ;).

Und jetzt werde ich bei den anderen Blogs noch stöbern und eine Rezension möchte auch noch geschrieben werden.
 

Dienstag, 19. Januar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #3

Guten Morgen!

Und schon ist wieder Dienstag und es heißt Gemeinsam Lesen. Eine Aktion, die von
Asaviels Bücher- Allerlei ins Leben gerufen wurde und nun von Schlunzen- Bücher
weitergeführt wird.

Die Fragen:

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Der Schuppen" von Michael Dissieux und bin auf Seite 76/276.

"Der Schuppen... stand schon immer hinten im Garten vor der großen Dornenhecke.
Der Schuppen... birgt seit Generationen das schreckliche Geheimnis meiner Familie." 

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Ich gehe ihr einige Schritte nach, bleibe dann jedoch vor der Tür stehen und denke über ihre Worte nach."

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Im Moment hält sich der Horror noch sehr zurück. Man bekommt zwar ein sehr gutes Gefühl, was diesen Schuppen betrifft. Ein eigentlich harmloses Gebäude im Garten, aber der Ruf eilt diesem voraus. Ich bin echt gespannt, was mich noch erwartet.

In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kannst du dich noch an einige davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinnerung geblieben? 

Oh ja, ich erinnere mich noch an das ein oder andere Buch aus meiner Schulzeit.

"Damals war es Friedrich" von Hans Richter. Ich habe es gerne gelesen und war auch sehr interessiert gewesen. Allerdings gibt es wesentlich bessere Bücher die die NS- Zeit beschreiben und man braucht auch einen sehr guten Deutschlehrer, der mit einem das Buch bespricht.

"Die Wolke" von Gudrun Pausewang. Auch eine tolle Schullektüre, die ich sehr gerne gelesen habe. Danach Angst vor einem Super GAU hatte ich eigentlich nicht, aber es hat mich nachdenklicher gemacht.

"Der Schimmelreiter" von Theodor Storm. Ich liebe dieses Buch und habe es schon als Schullektüre geliebt. Mit diesem Buch wurde meine Liebe zu Klassikern entflammt. Ich glaube ich war auch eine der wenigen Schüler in meiner Klasse, die dieses Buch als Lesegenuss empfunden haben.

  

Samstag, 16. Januar 2016

[Neuerscheinung] Der goldene Sohn von Shilpi Somaya Gowda

Diesmal ist es kein richtiger Wunschzettel- Alarm, denn das Buch darf ich in einer Leserunde auf LovelyBooks im Rahmen einer Lesechallenge lesen. 

496 Seiten, Taschenbuch
Titel der Originalausgabe: The Golden Son 
Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
Erschienen am 07.01.2016
978-3-462-04774-5
9,99 Euro (D)
 
 
Darum geht es:
 
Anil wächst wohlbehütet im Kreis einer großen Familie in einem indischen Dorf auf. Als ältester Sohn soll er später die Rolle des Familienoberhaupts und Schiedsmanns einnehmen und Streitigkeiten in der Dorfgemeinschaft schlichten.
Leena ist seine beste Freundin. Ein mutiges Mädchen und draufgängerischer Wildfang, das seine Familie und die freie Natur über alles liebt. In ihrer Kindheit sind Anil und Leena ein unzertrennliches Gespann, doch dann führen ihre Wege in verschiedene Richtungen. Anil verlässt das Dorf, um Medizin zu studieren und in den USA als Arzt zu arbeiten. Er genießt sein neues Leben dort und verliebt sich Hals über Kopf in eine Amerikanerin. Leena bleibt in Indien, heiratet und zieht zu der Familie ihres Mannes.
Anils Leben gerät aus den Fugen: Ihm unterläuft ein schwerer medizinischer Fehler, seine Beziehung zerbricht und er stürzt in eine Krise. Bei einem Besuch in seiner Heimat trifft er Leena wieder, die Frau, die ihn besser kennt als jeder andere. Aber zwischen ihnen steht eine Entscheidung, die Jahre zuvor getroffen wurde.
 
Neugierig? Dann schaut euch die Leseprobe an. 


 

Donnerstag, 14. Januar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #2



Guten Morgen!

Und schon wieder ist Donnerstag und es heißt Top Ten Thursday. Eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria, wo man jeden Donnerstag seine Top Ten Liste zu einem Thema erstellen kann, wenn man denn möchte.

Diese Woche lautet das Thema: 

10 Bücher, auf die ich mich in 2016 freue, die aber noch nicht erschienen sind

Und da musste ich echt in mich gehen, denn es gibt viele noch nicht erschienene Bücher, die mich so richtig interessieren. 

Auf diese Bücher freue ich mich im ersten Halbjahr 2016:


 Der Herr des Feuers von Adrian Leschek ( 15.2)


Die Erinnerungen von Jóanes Nielsen (8.3)









 
Schöne Mädchen brennen nicht von Lynn Weingarten (22.3)











Der Riese, der mit dem Regen kam von Stefan Boonen (22.3)

 Ich war Hitlerjunge Salomon von Sally Perel (11.4)

 Blut und Asche. Die Ankunft von Tom Grimm (9.5)









 Sternenwald von Julie Heiland (25.5)











Hinter der blauen Tür von Marcin Szczygielski (25.5)











Wild Cards. Die erste Generation 01- Vier Asse von George R. R. Martin (27.6)









 

Dienstag, 12. Januar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #2





Guten Morgen!

Bei Gemeinsam Lesen stellt man jede Woche sein aktuelles Buch anhand ein paar Fragen kurz vor. Durch den Besuch auf andere Blogs, lernt man nicht nur diese, sondern auch die ein oder anderen Bücher kennen, die man vielleicht nicht so ins Auge gefasst hätte. Ist zwar nicht immer gut für die Wunschliste, aber es macht Spaß.

Diese Aktion wird von Schlunzen-Bücher organisiert. 

Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Die Chroniken von Toronia" von J. D. Rinehart.
Es ist der Start einer Trilogie.
Das Buch habe ich erst gestern Abend angefangen, also bin 
ich noch überhaupt nicht so weit. Auf Seite 32 werde ich 
gleich weiterlesen. 


Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Heiße Luft schlug ihm wie eine Welle ins Gesicht." (Seite 32)

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Okay, ich bin ja erst auf Seite 32 und ich habe null Ahnung, wie sich das Buch noch entwickeln wird, doch der Start war schon einmal sehr, sehr gut. Das Buch ist toll geschrieben, die Atmosphäre schön eingefangen, man kann sich alles so gut vorstellen.
Ich hoffe, dass bleibt auch so.

Noch kurz zum Inhalt:

"Das Königreich Toronia ist in Aufruhr. Schon lange herrscht der grausame König Brutan über das Land. Doch nun gibt es endlich neue Hoffnung: Brutans eigene Kinder werden ihn stürzen - so wie es eine uralte Prophezeiung vorausgesagt hat. Doch die Drillinge wurden gleich nach ihrer Geburt getrennt und in weit voneinander entfernte Teile des Reiches gebracht. Trotz aller Gefahren müssen sie zueinanderfinden, denn nur gemeinsam können sie den Kampf um den Thron gewinnen -  und Toronia den Frieden zurückbringen." (Klappentext)

War euer erstes Buch 2016 ein guter Einstieg ins Lesejahr? Habt ihr euch ein Ziel für dieses Jahr gesetzt? 

Mein erstes Buch war ja "Der Manipulator" von Mark Billingham und ja, dass war schon ein ziemlich gutes Buch. Ungewöhnlich und überraschend.
Oh, mein Ziel ist eigentlich jedes Jahr gleich;) Ich möchte meine Grenze von 100 Büchern wieder knacken. Dann war es ein gutes Lese- und Hörjahr.
















 

Freitag, 8. Januar 2016

[Neuerscheinung] Witch Hunter von Virginia Boecker

Wunschlisten- Alarm!

ab 14 Jahren
400 Seiten, Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Alexandra Ernst
ISBN 978-3-423-76135-2
18. März 2016
17,95 Euro (D)
Darum geht es:
Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen. 
Neugierig? Dann schaut euch doch die Leseprobe an.  
  

[Rezension] Spacekids von Andreas Schlüter

ab 10 Jahren
272 Seiten, Hardcover
 ISBN 978-3-423-76124-6
12,95 Euro (D)
 

Donnerstag, 7. Januar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #1

Guten Morgen!

Top Ten Thursday ist eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria, wo man jeden Donnerstag seine Top 10 zu einem Thema vorstellt. Eine Aktion, über die ich schon häufiger gestolpert bin und wo ich heute mal Zeit habe, dran teilzunehmen. 

Diese Woche ist das Thema: "Meine 10 Highlights aus 2015"

Ich habe keinen Rückblick 2015 gemacht und musste echt mal meine Rezensionen durchgehen. Eigentlich waren die meisten Bücher ziemlich gut gewesen, die ich gelesen habe. 

Aber hier sind meine 10 Herzensbücher:

 
"Charlotte" von David Foenkinos. Es ist das ungekürzte Hörbuch und es ist ein Hörbuch, welches noch lange nachhallt. Charlotte Salomon war eine jüdische Künstlerin, die im 5. Monat schwanger von den Nazis ermordet wurde. Ihr Leben, die Wirren der Kriegszeit, hat sie in Bildern verarbeitet, die sie kurz vor ihrer Deportation einem Vertrauten geben konnte. Somit überlebten ihre Bilder und ihrer Geschichte. Eindrucksvoll gelesen von Devid Striesow.
Meine Rezi.



"True Crime" von Sam Millar. Ich mag die Karl Kane Krimis von ihm total und wusste auch um das bewegende Leben des Autors ein wenig bescheid. Um so neugieriger war ich auf "True Crime", wo er sein Leben erzählt. Sam Millars Leben war ein Thriller. Das Buch hat zwar seine Schwächen, aber trotzdem gehört es in die Liste meiner Herzensbücher.
Meine Rezi.





"Victorian Secrets. Verbotene Sünden" von Helen B. Kraft ist der Auftakt zu einer Trilogie. Mein erster Ausflug ins Steampunk Genre, der sich absolut gelohnt hat. Und schon das Cover ist eine Augenweide, wie ich finde. Das Buch hat eigentlich alles: Spannung, Romance und toll beschriebene Schauplätze. 
Meine Rezi





"Das Reich der Tränen" von Janine Wilk ist ein besonderer Kinderbuchschatz. Das Buch hat mich nachdenklich zurück gelassen und beim lesen mitgenommen. Die kleine Mia, die am liebsten unsichtbar wäre, nur um keinen Ärger zu bekommen. Die nicht Kind sein darf, keine Fehler machen darf, weil sie sonst von ihrer Mutter hart bestraft wird. Einer Frau, die mit ihrem ungebändigten Jähzorn die ganze Familie im Griff hat. 
Meine Rezi.




"Flügel aus Papier" von Marcin Szczyglielski zeigt das Leben im Warschauer Ghetto während des zweiten Weltkriegs. Es geht um den jungen Rafal, der dort mit seinem Großvater lebt. Der Autor legt soviel Gefühl in das Buch und bringt das Thema auf kindgerechte Weise seinen jungen Lesern näher. Ein eindrucksvolles Kinderbuch.
Meine Rezi.





"Die Scherben der Wahrheit" von Mark Billingham. Mark Billingham ist mit diesem Buch ein genialer Thriller gelungen. Man weiß sehr lange als Leser nicht, was eigentlich hinter der ganzen Geschichte steckt. Was ist Lüge und was ist letztendlich die Wahrheit. Es ist verwirrend und man muss schon aufpassen, sonst entgehen einem kleinere Details.
Meine Rezi.




"Hamish und die Weltstopper" von Danny Wallace. Jetzt wird es lustig. Das Buch hat nicht nur mich, sondern auch meinen Sohn begeistert. Okay, das Cover ist jetzt ziemlich gelb, aber der Inhalt zählt und dieser ist genial. Spannung, Grusel und Witz in einem, schön aufgelockert durch verschiedene Schriftarten und Illustrationen.
Meine Rezi.





"Die Falle" von Melanie Raabe ist eines der wenigen Debüts die ich gelesen habe in 2015 und es ist ein Buch, welches ich so richtig gut fand. Die Geschichte fängt recht langsam an und driftet zwar am Anfang ein wenig in die Langatmigkeit, doch das ändert sich schnell und man wird mit einer genial konstruierten Geschichte belohnt.
Meine Rezi.





"Das Mädchen, das rückwärts ging" von Kate Hamer ist ein beeindruckendes Buch. Ein kleines Mädchen verschwindet im dichten Nebel spurlos. Die Geschichte wird aus der Sicht der Mutter und der kleinen Carmel geschrieben. Es ist ein sehr emotionales Buch, was mir an vielen Stellen sehr nahe ging.
Meine Rezi.





"Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe" von Alain Monnier ist mein erster Ausflug in die Welt der französischen Literatur. Der Titel und das Cover sind so genial, da brauchte ich auch nicht lange zu überlegen, ob ich mich das traue. Und es hat sich gelohnt. Im ersten Moment denkt man sich noch: "Ach, die paar Seiten, die habe ich schnell gelesen", doch es steckt vieles zwischen den Zeilen, dass nur darauf wartet entdeckt zu werden. Mit Charme und Witz und auch Gefühl hat mich Alain Monnier überzeugt.
Meine Rezi.

Dienstag, 5. Januar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #1

Hallo!

Dieses Jahr möchte ich auch gerne wieder regelmäßig mitmachen bei der Aktion "Gemeinsam Lesen". 
Bei Asaviels Bücher-Allerlei startete die Aktion damals und da war ich ein paar mal mit dabei. Steffi und Nadja von Schlunzen - Bücher führen sie nun weiter. 

Jeden Dienstag heißt es "Gemeinsam Lesen" und wenn man Lust hat, macht man mit. 

Okay, dann will ich mal:


Welches Buch liest du gerade und
auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Der Manipulator" von Mark
Billingham. Nachdem ich ein sehr 
emotionales Hörbuch gehört und ein sehr emotionales Buch gelesen habe, brauchte ich mal etwas "Anderes". Ein Thriller ist da immer gut und ein Mark Billingham schon zweimal. Aktuell bin ich auch Seite 278/444 und ich mache ja nur eine Pause, um endlich mal meinen Beitrag zu schreiben. ;)

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

"Auf halbem Weg den Berg hinauf drehte Thorne sich um und blickte hinunter zur Anlegestelle, von der aus die Benlli III wieder zurück aufs Meer fuhr." (Seite 278)
Ja, ich gebe zu, dass ist jetzt nicht der Top-Satz, aber ich finde das Buch ganz gut. Könnte manchmal etwas mehr Spannung haben, doch die psychologische Schiene ist nicht zu verachten.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Ich finde es ja echt genial, dass der Serienmörder hier schon in Haft ist und nun endlich auspackt, wo er wen vergraben hat. Der Typ wird eigentlich recht unspektakulär beschrieben, der nette Nachbar von nebenan und trotzdem strahlt er was aus, was einem so ein wenig die Nackenhaare aufstellen lässt. Es ist ein Machtspielchen zwischen Polizei und Serienmörder und alles ist immer noch ein wenig nebulös. 

Lagen buchige Geschenke unter eurem Tannenbaum oder habt ihr euch vielleicht sogar selbst beschenkt?

Nein, bei mir lagen keine Bücher unterm Baum. Nichts, noch nicht einmal eine Seite. Mein Mann ist einfach der Meinung, dass ich genug Bücher besitze und nachdem er mal eigenhändig mir eins gekauft hat, welches ich bis heute noch nicht gelesen habe, bekomme ich auch keines mehr. Jetzt muss ich allerdings sagen, dass mich Chick-Lit noch nie interessiert haben und ich eigentlich auch schon erwähne, was ich mir so wünschen würde. Naja, die Hoffnung stirbt zu letzt oder wie war das?

Jetzt werde ich noch ein wenig bei den anderen Blogs stöbern und mich dann wieder in mein Buch verkriechen. 

Wünsche euch noch einen schönen Dienstagabend!