Montag, 2. Januar 2017

[Rezension] Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft! von Sabine Ludwig

Kinderbuch
ab 10 Jahren
240 Seiten, gebunden
978-3-7915-0014-0
12,99 Euro (D)
 
 
 "Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft!" von Sabine Ludwig ist die Fortsetzung von "Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft". Wir kennen das erste Buch leider nicht, aber dies tat keinen Abbruch, denn Felix Vorndran, der Erzähler der Geschichte, hat alles Wichtige noch einmal in seine neue Geschichte einfließen lassen, um somit eine Verbindung zur vorherigen Geschichte geschaffen. Das hat es uns dann sehr einfach gemacht, dem zweiten Band gut zu verstehen und wir werden den ersten Band auch noch lesen, denn neugierig sind wir schon.
 
Felix Vorndran hat nun endlich Anschluss an seine neue Klasse gefunden. Nach den Vorfällen aus dem letzten Schuljahr läuft es recht gut und die Wogen haben sich geglättet. Die Schulnoten könnten besser sein, aber das wird schon. 
Doch dann geschehen wieder sehr eigenartige Dinge an der Schule und sehr schnell gerät Felix in dem Verdacht, damit etwas zu tun haben. Okay, ihm wäre es recht, wenn die Mathearbeiten verschwinden, doch fiese Grafitis sprühen oder Frau Schmitz-Gössenwein in eine Grube stürzen, das geht dann doch zu weit. Er hat keine Ahnung, wer dafür verantwortlich sein soll, aber er war es nicht. Aber all diese Dinge und noch viel mehr komische Ereignisse stellen die Freundschaft zu Ella auf eine ganz harte Probe. Kann er ihr beweisen, dass er nichts mit all dem zu tun hat? Und wer steckt eigentlich dahinter?
 
Felix ist der Erzähler der Geschichte und hat die Ereignisse damals in seine Hefte geschrieben. Er führt ein Tagebuch und das ist nun ziemlich praktisch, wenn er uns seine unglaubliche Geschichte erzählen möchte. Nach einem Vorwort, in dem er sich, das "Willi" (Kaiser-Wilhelm-Gymnasium) vorstellt und ein wenig das letzte Jahr Revue passieren lässt, geht es auch schon los.
 
In lockerer Schreibweise und mit einer ordentlichen Portion Spannung wird die Geschichte erzählt und immer wieder auch durch den ein oder anderen Witz aufgelockert. Denn Felix, die Hauptfigur ist nicht gerade auf den Mund gefallen. Felix hat es nach dem letzten Jahr etwas einfacher an der neuen Schule. Er hat eine tolle Freundin an seiner Seite und auch die Jungs lassen ihn mehr oder weniger in Frieden. Doch nach den ersten Vorfällen ändert es sich wieder und Felix muss, besonders um seine Freundschaft zu Ella kämpfen. Das macht ihm echt schwer zu schaffen und man merkt es beim Lesen sehr gut.
Die Gefühle die Felix hat sind für jüngere Leser absolut greifbar und man kann sich gut in Felix seine Lage hinein versetzen. 
 
Das Buch wird ab 10 Jahren empfohlen und ich finde diese Empfehlung angemessen. Viel jünger sollten die Leser nicht sein.
 
"Hilfe, mein Lehrer geht in die Luft!" ist eine schöne Detektivgeschichte, wo man lange miträtseln kann und mit einem schönen Ende belohnt wird. Sie ist witzig, manchmal sehr stinkig und auf jeden Fall spannend. Es hat uns richtig viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und werden jetzt bald auch den ersten Teil auf jeden Fall lesen.
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone