Montag, 10. April 2017

[Rezension] Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer von Jason Segel und Kirsten Miller

ab 11 Jahren
384 Seiten, gebunden
Originaltitel: Nightmares! The Lost Lullababy
Aus dem Amerikanischen von Nadine Mannchen
978-3-7915-1949-4
17,99 Euro
 
 
Dies ist der dritte Band der Nightmares!- Trilogie und man muss die Vorgängerbände auf jeden Fall kennen, da sich die Geschichte aufbaut.
 
Wir waren sehr gespannt auf den Abschlussband und unsere Erwartungen waren sehr hoch gewesen, da die Vorgängerbände einfach genial waren.
 
Charlie landet seit kurzer Zeit in einem seltsamen Alptraum, wo er auf einer Wiese voller Schafe steht. Er kann sich keinen Reim darauf machen und das beunruhigt ihn immer mehr. Aber auch am Tag kommt er nicht zur Ruhe. Auf einmal taucht INK in seiner Schule auf. Sie hat vor einiger Zeit mit ihrer Schwester ICK versucht, drei Welten zu zerstören. Während INK nun sich nun in der normalen Welt bewegt, ist ICK noch in der Anderwelt. Und in der Anderwelt geschehen seltsame Dinge. Jetzt liegt es an Charlie, wieder für Ordnung zu sorgen und die Pläne der Zwillinge zu kreuzen. 
 
Wir haben uns sehr gefreut, wieder bei Charlie und seinen Freunden zu sein und waren sehr gespannt auf das letzte Buch gewesen. Wie wird die Geschichte enden? Wird es gruselig sein? Ist es spannend?
 
Ja, das Buch ist sehr spannend. Man fängt mit dem Lesen an und möchte das Buch eigentlich nicht mehr aus der Hand legen. Wie die Vorgängerbände reißt einen die Geschichte mit und so vergeht Seite um Seite, ohne das man die Zeit noch beachtet. 
Charlie lernt ziemlich viel in diesem letzten Band und dieser Prozess fand ich bei den Vorgängerbänden schon sehr schön. Die Protagonisten bleiben nicht auf der Stelle stehen, sie entwickeln sich weiter, sie machen Fehler und lernen aus diesen. 
 
Kann man alles nur Schwarz und Weiß sehen? Gibt es nur Gut und Böse? Und wie soll man herausfinden, wer es gut meint und wer nicht so sehr?
 
Während Charlie immer sehr schnell seine Meinung definiert und meist alles in Schwarz und Weiß einteilt und doch die ein oder anderen Vorurteile hegt, ist sein Bruder anders. Er hört auf sein Bauchgefühl. Das führt zu Spannungen, die auch vor Charlies Freunden nicht halt machen und zwischenzeitlich hat man das Gefühl, dass die Gruppe sich entzweit. Es ist nicht immer ganz einfach.
 
Der Schreibstil ist wieder super. Es entstehen Bilder im Kopf, man fiebert mit und auch für Gefühle ist noch Platz vorhanden. Die Geschichte ist spannend und gruselig und die Vignetten innerhalb des Buches sind sehr schön platziert. 
 
Die Gestaltung vom Buch ist wieder sehr gelungen. Es reiht sich perfekt zu den anderen Büchern ein. Auf der Vorderseite sieht man die Villa und jede Menge Alptraumgestalten. Auch das Blau des Buches passt hervorragend zu den Vorgängerbänden.
 
"Nightmares! Die Stunde der Ungeheuer" ist ein genialer Abschluss der Nightmares!-Trilogie und bietet einen grandiosen Höhepunkt. Selbst Kids, die nicht ganz so gerne lesen, kann diese Reihe fesseln. 
 
Kindermeinung (Sohn, 11 Jahre):
 
Das Buch war wieder sehr spannend gewesen. Mir gefallen die vielen kleinen Bilder innerhalb des Buches total gut. Auch das Cover finde ich schön, aber das Cover vom ersten Band ist immer noch das Beste. Die Geschichte hat einen richtig guten Höhepunkt. Da wollte ich dann immer weiter lesen, obwohl ich es nicht ganz so gerne mag. Aber die Bücher fand ich echt super.
 
 

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Wie die meisten Blogger, freue ich mich auch über liebe Kommentare und Feedbacks.

LG Mone